>Info zum Stichwort Fluor | >diskutieren | >Permalink 
radon schrieb am 23.12. 2002 um 22:51:31 Uhr über

Fluor

Helfen wir Dortessa mal, sämtliche Elemente des PSE zu verlinken. :-)

Fluor ist ein Gas und kommt meistens in Verbindung mit anderen Stoffen vor => Fluoride.

Da es ein Halogen ist, mag es am liebsten Alkali- und Erdalkalimetalle, also Kalium, Calzium, Natrium, Magnesium...

Ich sehe gerade, daß Fluor mit 4,0 den höchsten Elektronegativitätswert von allen hat.
Ist ja auch logisch: Es hat die meisten Protonen im Kern (in seiner Periode), aber gleichzeitig kommen die gegenerischen Elektronen, also die vom Verbindungspartner nah genug an den Kern 'ran.
Bekanntlich nimmt ja die Feldstärke eines elektrischen Feldes mit dem Quadrat der Entfernung ab, also ist bei Chlor, wo noch eine dritte Schale zwischen Protonen und gegnerischen Elektronen ist, der Abstand zwischen beiden wieder ungünstiger.
Wäre Neon kein Edelgas, hätte es vielleicht einen noch höheren El-neg-wert, aber es hat ja auch nur zwei Protonen, und da weiß ich nicht, ob der geringe Abstand die kleine Feldstärke wieder wett macht.

Fluor ist gut für die Zähne. Vermutlich, weil es eben so Kram wie Calziumfluorid und Kaliumfluorid bildet, was ja glaub' ich ziemlich harte Kalksteine sind.
Oder so.

Ich bleib mal lieber bei Physik, die Chemie hat mir zu viele Freiheitsgrade.


   User-Bewertung: +2
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind laaaaaaangweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Fluor«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Fluor« | Hilfe | Startseite 
0.0024 (0.0010, 0.0006) sek. –– 694514708