>Info zum Stichwort Glansnek-Rose | >diskutieren | >Permalink 
staphylokokkenkochkurs schrieb am 26.1. 2005 um 17:51:28 Uhr über

Glansnek-Rose

Berühmter Mißerfolg des berüchtigten tschechischen Rosenzüchters Ondrej Glansnek. Die eigentliche vielversprechende Neupimpation seiner nicht unumstrittenen »Rosette« mißlang so gründlich, daß sich Glansnek fortan völlig aus der Zucht zurückzog, um das Leben eines Einsamen zu führen: Nach durchaus erfolgreichem Durchpropfen zog sich mit einem Mal der Stempel gänzlich zurück, verfärbte sich zusehends schwarz und begann fürchterlich zu riechen.

Die über Landesgrenzen hinaus bekannte Rosengräfin Marie Henriette Gräfin Chotek hat trotz alledem die kläglichen Reste dieser Hoffart in ihrem noch heute weiträumig zu umfahrenden Rosarium allerliebst ausgestellt, und wer partout dorthinne möchte, darf für ein paar Nüsse gern vor der Vitrine einen Bückling mimen.


   User-Bewertung: +2
Findest Du »Glansnek-Rose« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Glansnek-Rose«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Glansnek-Rose« | Hilfe | Startseite 
0.0051 (0.0025, 0.0012) sek. –– 787611859