>Info zum Stichwort Cinemascope | >diskutieren | >Permalink 
Peter schrieb am 18.2. 1999 um 22:23:36 Uhr über

Cinemascope

Beim Cinamascopverfahren wird während der Aufnahme eine spezielle Optik verwendet (Anamorph-Linse) Dadurch wird alles horizontal gestaucht (Damit mehr Zeugs auf den Film passt)
Beim Abspielen braucht man entsprechend eine Linse vor dem Projektor, damit die Sache wieder normal aussieht. Wird dies beim Abspielen vergessen, sehen alle Schauspieler ziemlich magersüchtig aus.


   User-Bewertung: +2
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »Cinemascope«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Cinemascope«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Cinemascope« | Hilfe | Startseite 
0.0012 (0.0005, 0.0002) sek. –– 679851439