>Info zum Stichwort Nachtschweiß | >diskutieren | >Permalink 
tootsie schrieb am 22.1. 2008 um 14:10:22 Uhr über

Nachtschweiß

In Lull fürchtet man den Nachtschweiß nicht besonders. Durch die unwirtlichen Lebensbedingungen in der schwarzen Wüste erreicht ohnehin kaum einer das dreißigste Lebensjahr. Der schwarze Glasstaub zerschneidet langsam das Lungengewebe, und die Hitze und das giftige Wasser verzehren die Menschen von innen her.

Aus den Lithops gewinnen sie einen besonderen Saft, der Arsen und Quecksilber in hohen Dosen enthält und den Nachtschweiß besiegt. Die Nebenwirkungen sind verheerend: Schwäche, Blutarmut, Haarausfall. Diese Beschwernisse nehmen die Menschen aus Lull auf sich, wenn sie sich mit dem Nachtschweiß angesteckt haben. Auf diese Weise trotzen sie dem Leben noch ein paar Jahre ab. In der Wüste gibt es ein Sprichwort: »Das Leben nimmt dir mehr als der Tod

Vorsichtig flößt man dem bewusstlosen, fiebernden Übersetzer das Gebräu aus Lithops-Wurzeln ein...


   User-Bewertung: +1
Was hat ganz besonders viel mit »Nachtschweiß« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Nachtschweiß«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Nachtschweiß« | Hilfe | Startseite 
0.0022 (0.0010, 0.0005) sek. –– 732449084