>Info zum Stichwort Qualität | >diskutieren | >Permalink 
Max van der Moritz schrieb am 24.4. 2003 um 13:04:57 Uhr über

Qualität

Mein Ansatz ist das man ein System als Spiel begreift und somit die im Hintergrund stehenden meist einfachen Spielregeln erkennen kann. Ziel ist es diese Spielregeln auf andere Spiele übertragen zu können und meist auch noch Vereinfachen zu können.

Beispiele: Zwei Tennisspieler spielen den Ball hin und her mit der Absicht das der jeweils andere den Ball nicht spielen kann. So profitiert Einer vom Verlust des Anderen. Bezahlt werden sie von den Zuschauern die eine Qualität davon haben zuzuschauen.

Zwei Tennisspieler spielen den Ball hin und her. Das möglichst ununterbrochene Spiel ist das Ziel. Bezahlt werden sie nach der Anzahl der Ballwechsel und der Qualität die das Publikum beim zuschauen hat.

Eine Hilforganisation spendet das eingesammelte Geld abzüglich Eigenkosten in ein Land. Das Geld wird in Reis transformiert und aufgegessen.

Eine Hilforganisation spendet das eingesammelte Geld abzüglich Eigenkosten in ein Land. Das Geld wird in Gogo getauscht und an Kinder (eventuell als zinsloses Darlehen) ausgezahlt dafür das sie in die Schule gehen. Das Kind bekommt noch mehr Gogos dafür das es anderen Kindern einen Lerninhalt vermittelt und gleichzeitig Lehrer ist. Das Gogogeld fließt zu den Familien und von dort zu den Geldwechslern oder zu den Händlern. Die Umlaufgebühr fließt an die Schule.
(Im gesellschen Sinne wäre die Bodennutzungsgebühr an die Schule gezahlt)

Ich will mit diesem Gedankengang beabsichtigen über die Vielseitigkeit von Systemen nachzudenken die sich zu allererst selbst (Qualität) bedienen.

Ein Ballspieler wirft einen Ball in die Luft und fängt ihn wieder auf.

Ein Ballspieler wirft fünf Bälle (Qualität) in die Luft und läßt sie kreisen.

Ein Staat gibt eine Subvension für etwas.

Ein Staat macht ein Planungsgesetz für etwas.

Ein Staat lobt zwei Milliarden Euro für den jenigen aus, der hunderttausend Autos in einem Jahr verkauft - jedes dieser Autos kostet unter fünftausend Euro - verbraucht das Energieäquivalent
von einem Liter Benzin - ist völlig Abgasfreih - Spitzengeschindigkeit 130 kmh - von 0 auf hundert in zehn Sekunden - jedes Jahr kommen zu dieser Summe eine Milliarde hinzu -
Alle drei letzten Beispiele sind Beispiele eine Planwirtschaft doch die Qualität macht den Unterschied!

GelbBlaster


   User-Bewertung: /
Bedenke: Uninteressante und langweilige Texte werden von den Assoziations-Blaster-Besuchern wegbewertet!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Qualität«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Qualität« | Hilfe | Startseite 
0.0033 (0.0010, 0.0014) sek. –– 702591689