>Info zum Stichwort Lorelei | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 31.7. 2007 um 09:34:28 Uhr über

Lorelei

Natürlich ist der Blaster wie immer Kompetenzteam Nr. 1, wenn es um deutsche Folklore geht: Die Lorelei konnte inzwischen als intrasexueller Winzer entschlüsselt werden, der auf die Vermischung moselfränkischer Fricka-Kulte und den durch Heliogabal beeinflussten syrisch-spätantikem Gallenkult um 220 unserer Zeitrechnung zurückreicht. Das Flachs(blonde)-Haar ist dabei ein ebenso unverhüllter Verweis auf den Geschlechtsakt wie das überbetonte Kämmen. Dass das Bemühen der Fischer, diesen letztlich homosexuellen Akt, die Vermählung Poseidons mit Aphrodite/Elagabal zu vollziehen, letztlich mit ihrer tödlichen Bestrafung endet, führt die affirmative Segnung der fruchtbaren, unverstellt gegengeschlechtlichen hieros gamos wie schon im Erda-Kult prästabiliert durch die Hintertür wieder ein.


   User-Bewertung: +2
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Lorelei«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Lorelei« | Hilfe | Startseite 
0.0026 (0.0010, 0.0006) sek. –– 712671346