>Info zum Stichwort tasche | >diskutieren | >Permalink 
@ schrieb am 26.8. 2010 um 08:13:57 Uhr über

tasche

Antonin Artaud: Schwarze Tasche/ Finsteres Fleisch
»Künstliche Paradiese« - Ästhetische Gegenwelten
Von Michael Farin und Zeitblom
Um den Aufruhr im tiefsten Inneren der Seele und den Schmerz, der einen Menschen töten, aber auch lebendig machen kann, geht es in »Antonin Artaud: Schwarze Tasche/ Finsteres Fleisch«.

Michael Farin hat mit dem Komponisten Zeitblom diese Hörcollage aus Texten und Briefen von Artaud entwickelt. Artauds Korrespondenz mit Jacques Rivière und die Schriften »Der Nabel des Niemandslands«, »Die Nervenwaage«, »Fragmente eines Höllentagebuchs« sowie »Die Kunst und der Tod« liegen der Collage zugrunde.

»Es ist wahr, dass Artaud am Geist und durch den Geist gelitten hat. Es ist wahr, dass sein Denken Schmerz gewesen ist und sein Schmerz das unendliche Denken. Aber die Heftigkeit, die er in seltsam unschuldiger Qual erträgt, weist wie die Revolte, die sein Wort bekräftigt, und weit davon entfernt, nur Ausdruck eines persönlichen Antriebs zu sein, auf den Aufruhr, der aus der Tiefe des Seins kommt.« (Maurice Blanchot)

Antonin Artaud (1896-1948),
französischer Schriftsteller, Protagonist der europäischen Moderne, Begründer des »Theaters der Grausamkeit«.

Regie: Michael Farin
Komposition: Georg Zeitblom
Darsteller: Jens Harzer, Bernhard Schütz, Christian Wittmann u.a.
Produktion: Autorenprod./DKultur 2007
Länge: ca. 49'






   User-Bewertung: /
Die Verwendung von Gross/Kleinschreibung erleichtert das Lesen!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »tasche«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »tasche« | Hilfe | Startseite 
0.0020 (0.0008, 0.0006) sek. –– 712815854