>Info zum Stichwort Ossi | >diskutieren | >Permalink 
H. C. Andersen schrieb am 25.4. 2005 um 11:18:10 Uhr über

Ossi

Es waren einmal eineiige Zwillinge.
Die beiden Buben hießen Oswald, genannt »Ossi« und Werner, genannt »Wessi«.
Da ihre Mutter bei ihrer Geburt gestorben war und ihr Vater sich in Berlin erschossen hatte, wurden beide kurz nach ihrer Geburt von Pflegeeltern angenommen.
Wessi kam zu Onkel Samuel, während Ossi fortan bei Onkel Hans lebte.
Die ersten Jahre der Kindheit waren für beide hart, aber während Onkel Samuel dem kleinen Wessi Schokolade und Kaugummi gab, nahm Onkel Hans dem armen kleinen Ossi auch noch das letzte Hemd ab.
So wuchsen sie beide unter sehr verschiedenen Bedingungen heran.
Onkel Samuel war Kaufmann und sah im kleinen Wessi schon in jungen Jahren einen späteren potentiellen Kunden.
Onkel Hans hingegen wollte Ossi möglichst lange ahnungslos halten, verbot ihm Onkel Samuel's Fernsehprogramm zu gucken und log ihm vor, das Bananen ungesund sein.
Und beide Onkels erzählten den Heranwachsenden Schauermärchen über den jeweils anderen, so das Weesi und Ossi begannen, sich nicht mehr wie Brüder zu fühlen.
Eines Tages - die beiden ungleichen Brüder waren inzwischen längst schon Erwachsen - tauchte plötzlich ihr lange verschollener, dicker Onkel Helmut auf und redete so lange auf Onkel Samuel und Onkel Hans ein, bis er beide Jungs in seine Obhut bekam.
Da waren die Zwillinge nun wieder vereint, aber sie waren sich fremd geworden....
Und ob sie sich je wieder als Brüder fühlen werden, weiß nur Gott der Allmächtige allein.....




   User-Bewertung: +1
Unser Tipp: Schreibe lieber einen interessanten und ausführlichen Text anstatt viele kleine nichtssagende.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Ossi«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Ossi« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0008, 0.0007) sek. –– 491573094