>Info zum Stichwort Allegorie | >diskutieren | >Permalink 
Lukas der Suchende schrieb am 4.10. 2009 um 20:22:14 Uhr über

Allegorie

Dante liebte die Allegorie geradezu, in der »Divina Comedia« wimmelt es nur so vor Allegorien. Auch Goethe hatte einen solchen Hang, zumindest im zweiten Teil des »Faust«, der mit allgorischen Gestalten völlig überfrachtet ist. Herman Melville schrieb (als sein Ich-Erzähler Ismael) irgendwie in »Moby Dick«, die Geschichte sein keineswegs als Allegorie zu verstehen, aber die Rezipienten sagten fast unisono, Melville wäre herrlich ironisch und »Moby Dick« wäre ganz klar und selbstverständlich ein allegorischer Roman.

Interessiert das alles irgendwen? Wohl kaum, aber zu diesem Stichwort hat seit fünf Jahren niemand mehr etwas geschrieben.


   User-Bewertung: +2
Was kann man tun, wenn »Allegorie« gerade nicht da ist? Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Allegorie«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Allegorie« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0007, 0.0004) sek. –– 678086443