>Info zum Stichwort Abhärtung | >diskutieren | >Permalink 
Hans schrieb am 28.9. 2002 um 23:23:26 Uhr über

Abhärtung

In den Unterlagen meines verstorbenen Vaters fand ich folgenden alten Zettel mit den ziemlich rigorosen Abhärtungsregeln – von den Eltern, meinen drei Brüdern und mir unterschrieben - nach denen wir groß wurden. Das war in den 50er und Anfang der 60er Jahre als Kinder noch autoritär erzogen wurden.

Kleidungsvorschrift
Dezember, Januar Februarlange Hosen, aber nur bei Dauerfrost, sonst Lederhosen, feste Schuhe, Socken, Hemd, Pullover.
März, erste Aprilhälfte und zweite Oktoberhälfte, NovemberLederhosen, feste Schuhe, Socken, Hemd, Pullover.
Zweite Aprilhälfte, Mai, September, erste Oktoberhälfte – Lederhosen, Sandalen, kurzes Hemd, ärmelloser Pulli
Juni, Juli, AugustLederhosen, Sandalen, kurzes Hemd. In den Sommerferien ohne Hemd.

Außer dem Jüngsten, der ein mageres Hemd war, haben wir nur selten richtig gefroren. Wir waren es nicht anders gewohnt und hatten selten Schnupfen oder Fieber. Und wir waren sportlich: Damals war man noch stolz bei jedem Wetter kurze Hosen tragen zu dürfen. Und unsere Lederhosen waren richtig kurz bis ausgewachsen!




   User-Bewertung: +6
Trage etwas zum Wissen der gesamten Menschheit bei, indem Du alles was Du über »Abhärtung« weisst in das Eingabefeld schreibst. Ganze Sätze sind besonders gefragt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Abhärtung«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Abhärtung« | Hilfe | Startseite 
0.0028 (0.0018, 0.0005) sek. –– 658275088