>Info zum Stichwort jedesmal | >diskutieren | >Permalink 
zyx schrieb am 28.7. 2006 um 02:01:26 Uhr über

jedesmal

Ich möchte gern ein Leben ohne »jedesmal« führen. Reicht ja einmal. Meistens. Warum gehe ich eigentlich davon aus, dass es um was negatives geht? Mach ich das immer? Jedesmal?
Wenn es nun was gutes ist. Jedesmal, wenn ich dich sehe, möchte ich dich berühren. Mit jedem Mal, dass ich dich sehe, möchte ich dir näher sein. Jedesmal. Es gefällt mir nicht, es ist ein Status quo, keine Bewegung, keine Veränderung, also nicht lebendig. Nicht Leben. Ich möchte also immernoch mein leben ohne »jedesmal« führen. Vielleicht bin ich gar nicht so pessimistisch, wie manche und ich manchmal denken.


   User-Bewertung: /
Findest Du »jedesmal« gut oder schlecht? Sag dem Blaster warum! Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »jedesmal«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »jedesmal« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0010, 0.0004) sek. –– 685513205