>Info zum Stichwort Venedig | >diskutieren | >Permalink 
sven schrieb am 20.2. 2002 um 11:59:27 Uhr über

Venedig

Mein Venezia:

Vom Markusplatz gelangt man östlich, über die romantische Seufzerbrücke, zur Kirche San Zaccaria, die im Stil der venezianischen Renaissance gebaut wurde. In nördlicher Richtung liegt die Kirche Santa Maria Formosa am gleichnamigen Platz. Ganz in der Nähe befindet sich die Pinakothek Quereni Stampalia mit venezianischen Gemälden. Dort hält man sich rechts und folgt den Gässchen in östlicher Richtung zur Scoula di San Giorgio degli Schiavoni, in der sich unter anderem Gemälde von Carpaccio (1502-1511) befinden. Weiter vorn in nördlicher Richtung am gleichnamigen Platz steht die prunkvolle gotische Kirche San Giovanni e Paolo. In der Mitte des Platzes erhebt sich die Reiterstatue des Colleoni von Verocchio. Links, Richtung Canal Grande, gelangt man zur Kirche Santa Maria dei Miracoli aus der venezianische Frührenaissance, in der verschiedenfarbiger Marmor verarbeitet wurde. Weiter über den Campo SS. Apostoli und di Strada Novo befindet sich das gotische Prachtwerk Ca´ d´ Oro, in dem heute die Galeria Franchetti untergebracht ist. Folgt man der Straße ein gutes Stück weiter, liegt links in einem Gässchen der Pallazzo Vendranim Calergi, wo Richard Wagner starb. Weiter in westlicher Richtung liegt der Palazzo Labia mit Fresken von Tiepolo, in dem gelegentlich Konzertveranstaltungen stattfinden.
Es lohnt sich immer.




   User-Bewertung: +2
Schreibe statt zehn Assoziationen, die nur aus einem Wort bestehen, lieber eine einzige, in der Du in ganzen Sätzen einfach alles erklärst, was Dir zu Venedig einfällt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Venedig«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Venedig« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0008, 0.0005) sek. –– 696627478