>Info zum Stichwort Elektroorgel | >diskutieren | >Permalink 
Yadgar schrieb am 6.2. 2014 um 17:40:35 Uhr über

Elektroorgel

Umfasst eigentlich alle Instrumente mit Basspedal, bei denen bei der Tonerzeugung Strom im Spiel ist - von der klassischen Tonrad-Hammond über die gemeine Transistororgel der 60er bis 90er Jahre bis zur Yamaha Electone GX-1, die im Prinzip ein analoger dreimanualiger Supersynthesizer in Orgelform ist. Strenggenommen sind sogar die meisten (alle?) modernen Pfeifen-Kirchenorgeln Elektroorgeln, da mindestens das Windwerk natürlich von einem elektrischen Gebläse angetrieben wird...

KEINE Elektroorgeln sind jedoch weiterhin: die Gebläse-Tischhüpchen von Bontempi (quäk, quäk); der gewöhnliche Synthesizer mit und erst recht ohne Tastatur; und natürlich alles, was gemeinhin als »Keyboard« verkauft wird.


   User-Bewertung: +1
Ganze Sätze machen das Assoziieren und Blasten interessanter!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Elektroorgel«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Elektroorgel« | Hilfe | Startseite 
0.0043 (0.0019, 0.0010) sek. –– 773102098