>Info zum Stichwort Tonkunst | >diskutieren | >Permalink 
Schmidt schrieb am 1.3. 2012 um 18:51:06 Uhr über

Tonkunst

Unabhängigkeit der Hände am Klavier:
Man spiele mit der linken Hand mit zwei nebeneinanderliegenden Fingern zwei Töne langsam im ständigen hin- und her. Ein ganz langsamer Triller sozusagen. Dabei liegt die rechte Hand ruhig auf dem Knie oder am Klavierrand. Man höre auf die Gleichmäßigkeit der Töne. Nun hebt man plötzlich die rechte Hand an und lege sie an einen anderen Platz. Dabei beachte man ob sich an der Gleichmäßigkeit der Töne etwas ändert. Die Übung auch vertauschen, rechte Hand spielt, linke Hand verlagert Position.
Danach kompliziertere Bewegungen..


   User-Bewertung: /
Erfahrungsgemäß zeigt sich, dass Assoziationen, die aus ganzen Sätzen bestehen und ohne Zuhilfenahme eines anderen Textes verständlich sind, besser bewertet werden.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Tonkunst«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Tonkunst« | Hilfe | Startseite 
0.0038 (0.0016, 0.0009) sek. –– 815109838