>Info zum Stichwort Unwirklichkeit | >diskutieren | >Permalink 
Kah schrieb am 5.5. 2007 um 00:09:35 Uhr über

Unwirklichkeit

Ein Elektron und ein Positron können aus dem Nichts entstehen, vorausgesetzt, sie verschwinden rasch genug. Auch für ein Proton und ein Antiproton ist das möglich. Man kann sich auch vorstellen, dass ein Elektron in einem Zeitwirbel seinem eigenen Schwanz hinterherjagt. Zunächst taucht es aus dem Nichts auf, indem es wie ein Kaninchen aus dem Hut des Zauberers springt, dann wandert es eine kurze Strecke in die Zeit vorwärts, bis es seinen Irrtum bemerkt, seine eigene Unwirklichkeit eingesteht und kehrtmacht, um wieder dahin zu gehen, woher es kam, rückwärts durch die Zeit zu seinem Ausgangspunkt.


   User-Bewertung: +1
Tolle englische Texte gibts im englischen Blaster

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Unwirklichkeit«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Unwirklichkeit« | Hilfe | Startseite 
0.0020 (0.0011, 0.0004) sek. –– 738297659