>Info zum Stichwort Pessoa | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 20.6. 2003 um 18:34:33 Uhr über

Pessoa

(...)

Ach, und das ordinäre, dreckige Volk, das immer gleich aussieht,
Flüche wie ganz gewöhnliche Wörter verwendet,
dessen Söhne an den Türen der Lebensmittelgeschäfte stehlen
und dessen Töchter mit kaum acht Jahren - und ich finde das schön und liebenswert! -
anständig aussehende Männer auf Treppenabsätzen masturbieren.
Der Pöbel, der auf den Baugerüsten hantiert
und durch vor Fäulnis und Enge traumhaft wirkende Gassen nach Hause geht.
Entzückendes Menschenvolk, das wie die Hunde lebt,
unterhalb jeder Moral,
für das keine Religion
und kein Kunstwerk geschaffen
und keine Politik bestimmt ist!
Wie lieb' ich euch alle, weil ihr so seid,
zu niedrig, um unmoralisch zu sein, nicht gut, nicht böse,
unerreichbar für jeden Fortschritt,
prächtige Fauna vom Meeresgrund des Lebens!

(...)

Álvaro de Campos, Triumph-Ode


   User-Bewertung: +5
»Pessoa« ist ein auf der ganzen Welt heiß diskutiertes Thema. Deine Meinung dazu schreibe bitte in das Eingabefeld.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Pessoa«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Pessoa« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0006, 0.0005) sek. –– 708099637