Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 17, davon 17 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 10 positiv bewertete (58,82%)
Durchschnittliche Textlänge 211 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,000 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 10.5. 2003 um 11:22:03 Uhr schrieb
photo finish über GelsenkirchenerBarock
Der neuste Text am 13.9. 2013 um 19:26:48 Uhr schrieb
siebenerlose über GelsenkirchenerBarock
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 22.3. 2005 um 16:06:17 Uhr schrieb
ARD-Ratgeber über GelsenkirchenerBarock

am 13.9. 2013 um 19:26:48 Uhr schrieb
siebenerlose über GelsenkirchenerBarock

am 15.10. 2008 um 18:57:20 Uhr schrieb
Yadgar über GelsenkirchenerBarock

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »GelsenkirchenerBarock«

photo finish schrieb am 10.5. 2003 um 11:25:51 Uhr zu

GelsenkirchenerBarock

Bewertung: 4 Punkt(e)

Was ist Gelsenkirchener Barock?

DEFINITION:

Eine Möbelform während der 30er bis 50er Jahre, mit der versucht wurde, sich vom funktionalen Stil der Bauhaus-Periode abzusetzen, um durch Verwendung überbordender Ornamente Werte vorzutäuschen.

Trotz eines unschönen und überschwenglichen Designs hatte diese Strömung eine starke und langandauernde Breitenwirkung.

photo finish schrieb am 10.5. 2003 um 11:29:13 Uhr zu

GelsenkirchenerBarock

Bewertung: 2 Punkt(e)

»GelsenkirchenerBarock ist nicht mehr gefragt«, verkündete die KölnischeRundschau vom 27. Februar 1954 anlässlich der Kölner Möbelmesse.

Deutschlandreisende schrieb am 10.5. 2003 um 11:33:35 Uhr zu

GelsenkirchenerBarock

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das Ruhrgebiet war nie ein klassisches Reiseziel.

Das Klischee vom rückständigen, schmuddeligen Kohlenpott und vom geschmacklosen GelsenkirchenerBarock ist in vielen Köpfen noch sehr lebendig.

photo finish schrieb am 10.5. 2003 um 11:26:08 Uhr zu

GelsenkirchenerBarock

Bewertung: 1 Punkt(e)

Was ist Gelsenkirchener Barock?

DEFINITION:

Eine Möbelform während der 30er bis 50er Jahre, mit der versucht wurde, sich vom funktionalen Stil der Bauhaus-Periode abzusetzen, um durch Verwendung überbordender Ornamente Werte vorzutäuschen.

Trotz eines unschönen und überschwenglichen Designs hatte diese Strömung eine starke und langandauernde Breitenwirkung.

Einige zufällige Stichwörter

Nazipropaganda
Erstellt am 6.4. 2015 um 09:19:48 Uhr von Der Checker, enthält 5 Texte

Zeitlinie
Erstellt am 12.6. 2002 um 10:56:22 Uhr von Snickerz, enthält 10 Texte

fotoscheu
Erstellt am 19.8. 2006 um 02:12:02 Uhr von Alzheimer, enthält 4 Texte

Blastersterben
Erstellt am 23.6. 2005 um 13:54:41 Uhr von Hans*im*Glück, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0161 Sek.