>Info zum Stichwort Burusera | >diskutieren | >Permalink 
Per Vers schrieb am 20.8. 2002 um 19:05:26 Uhr über

Burusera

Burusera shoppu sind Geschäfte, in denen japanische Schulmädchen Kleidungsstücke von ihrer Schuluniform bis hin zu (gebrauchter) Unterwäsche, teilweise dekoriert mit einem Foto von ihnen, verkaufen. Der Begriff burusera ist dabei eine Wortneuschöpfung, die sich als Abkürzung aus den Begriffen buruma und sêrâfuku zusammensetzt. Der Begriff bloomers wurde aus dem Amerikanischen für die kurzen Turnhosen von Schülerinnen übernommen und sailor dress bezeichnet die Schuluniform im Stil der Matrosenanzüge – beides Kleidungsstücke, die gleichzeitig als Symbol für Unschuld und sexuelle Anziehungskraft von Schülerinnen gesehen werden.

Obwohl Kaufs- und Verkaufsangebote von gebrauchter Unterwäsche schon auf die erste Hälfte der 80er Jahre zurückgehen, werden diese Läden erst seit Anfang der 90er Jahre auch von Schülerinnen frequentiert. Für Unterwäsche, die für 3000 Yen weiterverkauft wird, erhalten die Mädchen 1000 Yen.



   User-Bewertung: +4
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Burusera«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Burusera« | Hilfe | Startseite 
0.0050 (0.0023, 0.0013) sek. –– 777551882