>Info zum Stichwort Schallwelle | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 10.10. 2005 um 21:17:16 Uhr über

Schallwelle

Ephemeres Gedicht Nr. Lemniskate

»If there be no love in the house, there is nothing« (E. P.)
Der Wirt im Haus nahe dem grossen Fluss ist zum Trinker
geworden. Schon am Mittag stiere Kalbsaugen. Die Tische
wackeln auch. Alles, wirklich alles geht den Fluss runter.

Und ich sitze zwischen den Möbeln verstorbener Menschen.
Und sogar Dylan, der aus den Lautsprechern heult, ist nicht
mehr wirklich lebendig. Ich sah ihn einmal aus weiter Ferne.
Nur ein daumennagelgroßer Fleck in einer Mehrzweckhalle.

»I can't go home this way«. All die rausgekackten Träume,
THC jetzt auch schon im Speichel nachweisbar - was bleibt?
(Meistens bleiben bei einer Party doch nur genau die Gäste,
die du am wenigsten ausstehen kannst. Zuletzt du selber.)

A man-of-constant-sorrow. Das Schlimme sind aber nicht
die Menschen. Die gehen zu früh. Ihre Möbel aber bleiben.


   User-Bewertung: -1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »Schallwelle«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Schallwelle«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Schallwelle« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0006, 0.0007) sek. –– 736735825