>Info zum Stichwort Brattkarttofeeln | >diskutieren | >Permalink 
wauz schrieb am 14.4. 2006 um 16:30:44 Uhr über

Brattkarttofeeln

Warum Brattkarttofeeln ein Seelentröster sind, weiß keiner so genau. Es funktioniert aber, zumindest mit denen, die ich als Bratkartoffeln kenne. Man braucht Kartoffeln, rohe oder gekochte. Geschält oder gepellt, sagen die einen, die anderen meinen, ungeschälte wären auch recht. Majoran ist eine weitere Streitfrage. Ich bin durchaus für Majoran, meine aber, es geht auch ohne. Allerdings sage ich klar und deutlich, entweder Majoran oder Paprika. Also das ausschließende oder.
Die besten Bratkartoffeln macht Klaus aus der Beklopptenstraße. Er hat dafür eine schmiedeeiserne (!) Pfanne, die nur für Bratkartoffeln reserviert ist. Er macht seine Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln, und mit Speck. Artländer Speck, natürlich.


   User-Bewertung: -1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »Brattkarttofeeln«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Brattkarttofeeln«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Brattkarttofeeln« | Hilfe | Startseite 
0.0020 (0.0009, 0.0003) sek. –– 720279813