>Info zum Stichwort Haithabu | >diskutieren | >Permalink 
Haiti Abubu schrieb am 11.10. 2005 um 10:51:29 Uhr über

Haithabu

Haithabu war nach der Überlieferung im 9. und 10. Jahrhundert einer der wichtigsten Siedlungsplätze im nördlichen Europa.
Gegenüber des heutigen Schleswig am inneren Ende der Schlei (Förde) gelegen, nur einen halben Tagesmarsch entfernt von den zur Nordsee führenden Flüssen Treene und Eider entwickelte sich ein Handels- und Handwerkerort mit wahrscheinlich rund 1.000 Einwohnern.
Zahlreiche Funde von am Orte gefertigten Gegenständen und Importwaren lassen auf eine rege Produktions- und Handelstätigkeit schließen. Die untersuchten Gräber lassen eine aus Dänen, Sachsen, Friesen und Slawen zusammengesetzte Gemeinde vermuten.
Haithabu war befestigt und in das Danewerk integriert, sein Hafen in der Schlei wahrscheinlich durch Sperren geschützt, wie jüngste geophysikalische Forschungen vermuten lassen. Haithabu war vom 8. bis zum 11. Jahrhundert besiedelt.
In der Endzeit war die Siedlung schon mit dem sich nördlich entwickelnden Schleswig verzahnt.


   User-Bewertung: /
Nicht vergessen: Wenn Deine Texte von anderen als schlecht bewertet werden, erhälst Du in Zukunft weniger Bewertungspunkte. Daher unser Tipp: möglichst gut verständliche Texte schreiben!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Haithabu«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Haithabu« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0003, 0.0006) sek. –– 746659388