>Info zum Stichwort Wehrpflicht | >diskutieren | >Permalink 
Arlene Machiavelli schrieb am 16.3. 2005 um 19:01:04 Uhr über

Wehrpflicht

Nicht jedem schmeckt der Umstand ob des hohen Guts der grundgesetzlichen allgemeinen Wehrpflicht. Die meiste Kritik geht hierbei vor allem von älteren Westberlinern oder Zivildienstleistenden aus. Wer jedoch eine (Pseudo) - Demokratie vertreten will, sollte diese auch auf die vorfindlichen militärischen Strukturen ausdehnen. Jedenfalls wäre ich nicht sehr über eine Armee glücklich, die sich fast nur aus Mitgliedern der Frankfurt Ultras und abgebrochenen Hauptschülern ohne Ausbildung zusammensetzt. Unter anderem existiert deshalb die Wehrpflicht, aber auch wegen dem seit 50 Jahren andauernden Ringen Deutschlands um einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Um so akuter steht es also auch um das hochzuhaltende Recht der Kriegsdienstverweigerung (ein irreführender Begriff, da sich laut deutscher Verfassung der Bundeswehr kein Furz entfährt, ohne dass nicht vorher der V-Fall, der Verteidigungsfall, eintritt). Um auch diesen fehlgeleiteten Individuen helfend unter die schweißnassen Arme zu greifen, möchte ich an dieser Stelle ein Dienstgeheimnis ausplaudern und auf die neueste Anweisung des Streitkräfteamts deuten, die seit gestern, den 16. März 2005 in Kraft ist: wer möglichst zu allergrößter Wahrscheinlichkeit ausgemustert werden will, muss bekennend Drogen nehmen. Hier reicht übrigens bereits ein vorangeschrittener Alkoholismus aus. Man sagt dem Arzt also, dass man dies und jenes nimmt und zack!, ist man schonmal um 6 Monate zurückgestellt, dann wird man wieder vorgeladen. Selbstverständlich wohnt man in solchen Fällen der Musterung mit Bierfahne, rotgekifften Augen und kokslaufender Nase bei. Dieser Vorgang lässt sich beliebig oft wiederholen, spätestens ab 23 Jahre ist man dann nicht mehr einberufbar.
Eine andere Maßgabe betrifft diejenigen, die sich tatsächlich für bestimmte Ausbildungsgänge der Bundeswehr interessieren. Ihnen ist anzuraten, ihre Karriereabsichten im Gespräch, beispielsweise mit den Musterungsbeamten, zum Ausdruck zu bringen. Folgende Begrifflichkeiten sind bei etwaigem Interesse wortwörtlich zu benennen, weil diese erstens ein Eignungsgespräch beim Psychologen des KWEA grundlegen und zweitens eine Versetzung auf solche Stellen davon abhängig sind, dass diese Dienstwünsche vom Wehrpflichtigen geäußert werden: Feldjäger , Jagdtrupp, Jäger-Scharfschütze, Sanitätsdienst (sehr zu empfehlen für zukünftige Medizinstudenten), Luftlande-Sprungwilligkeit (wichtig für Fallschirmjäger und Fernspäher, letzteres ist wieder exakt zu benennen) und tauchwillig (wichtig für U-Boot-Mannschaft). So ist das. Man kann es aber auch lassen und überhaupt sind neun Monate Wehrpflicht ein schlechter Witz. FWDLer werden übrigens auch seit gestern routinemäßig auf Drogen untersucht, SaZ gleich welcher Laufbahn sowieso. Da allerdings der schlimme, schlimme Drogentest im KWEA per Papierstreifen aus dem Urin gewonnen wird, empfiehlt sich also eine einjährige Abstinenz oder das Mitführen »sauberen« Fremdurins, den man dann einfach in den Becher kippt, in diesem Moment ist man eh alleine. Da man jedoch bei der Urinabgabe im Rahmen der Musterung nur noch spärlich bekleidet ist, empfiehlt sich dessen Verbringung in einer Plastiktüte, die man sich für diesen kurzen Moment in die Hose schiebt und auf der Labortoilette verschwinden lässt. Beim Fremdurin ist auf die Übereinstimmung der Blutgruppen und des Alters des Spenders zu achten. Offiziersbewerber sollten jedoch, solang sie sich im Auswahlprozess befinden, auf Rauschgift verzichten beziehungsweise ein ausreichendes Repertoire an »sauberen« Fremdurin mit sich führen, man weiß ja nie ...



   User-Bewertung: +1
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Wehrpflicht«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Wehrpflicht« | Hilfe | Startseite 
0.0033 (0.0009, 0.0018) sek. –– 736457546