>Info zum Stichwort Gutmensch | >diskutieren | >Permalink 
Yadgar schrieb am 23.8. 2005 um 13:43:37 Uhr über

Gutmensch

Ursprünglich aus linker Selbstkritik an moralischer Überheblichkeit im eigenen Lager entstanden, mutierte »Gutmensch« im Laufe der 90er zum Kampfbegriff der Neuen Rechten, mit dem allen Nicht-Rechten moralinsaure Arroganz und Intoleranz unterstellt werden soll. Wenn heutzutage gegen »Gutmenschen« polemisiert (in der Regel zusammen mit der Anklage gegen »politisch korrekte Gesinnungsdiktatur«) wird, kann man in 99 von 100 Fällen davon ausgehen, dass der Autor mittels dieser Opferpose menschenverachtenden Neonazi-Propagandadreck unter die Leute bringen will. Für diese Zeitgenossen (schaut mal z. B. in de.soc.politik.misc) ist »Gutmensch« letztlich nur ein strafrechtlich unbedenkliches Synonym für »Judensau«...


   User-Bewertung: +3
Oben steht ein nichtssagender, langweiliger Text? Bewerte ihn »nach unten«, wenn Du Bewertungspunkte hast. Wie geht das?.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Gutmensch«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Gutmensch« | Hilfe | Startseite 
0.0016 (0.0009, 0.0004) sek. –– 573774881