>Info zum Stichwort Regel | >diskutieren | >Permalink 
Max van der Moritz schrieb am 16.9. 2002 um 11:57:55 Uhr über

Regel

Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg auch keinem andern zu! [Anmerkung: Auch unseren Nachkommen nicht!]

Im Christentum:
Alles, was Du willst, daß die Menschen Dir tun, das tue ihnen zuvor

Im Judentum:
Was Du nicht willst, daß andere Dir zufügen, tue Du auch ihnen nicht

Im Islam:
Der ist kein wahrhaftiger Gläubiger, der seinem Bruder nicht das gleiche zudenkt und erweist, was er sich selber zuliebe täte

Im Hinduismus:
Füge Deinem Nachbarn nichts zu, was Du nicht von ihm erdulden möchtest

Im Buddhismus:
Erweise anderen die gleiche Liebe, Güte und Barmherzigkeit, von der Du wünschest, daß sie Dir entgegengebracht werde

Im Jainismus:
In Freude und Glück, wie in Leid und Not sollten wir alle Wesen so behandeln wie uns selbst

Im Parsismus:
Licht und Edel ist nur, wer das, was für ihn selbst nicht gut ist, auch anderen nicht zufügt.«

Im Konfuzianismus:
Verhalte Dich anderen gegenüber so, wie Du von ihnen behandelt werden möchtest

Im Taoismus:
Betrachte Deines Nächsten Glück und Leid als Dein eigen Glück und Leid und trachte, sein Wohl wie Dein eigenes zu mehren.«




   User-Bewertung: /
Was ist das Gegenteil von »Regel«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Regel«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Regel« | Hilfe | Startseite 
0.0035 (0.0006, 0.0008) sek. –– 560965925