>Info zum Stichwort Jugend-Forscht | >diskutieren | >Permalink 
oinkOink schrieb am 12.4. 2014 um 17:38:13 Uhr über

Jugend-Forscht

Bundeskanzlerin Merkel hat den WettbewerbJugend forscht” gelobt und ihn als Beitrag zur Förderung der »Exzellenz« gewürdigt. Der Wettbewerb animiere junge Leute, eigenständig Projekte zu entwickeln. Dadurch bekommen sie Zutrauen, Selbstbewusstsein und praktische Fähigkeiten. “Wir wissen, dass wir in Deutschland nur unseren Wohlstand halten können, wenn wir an einigen Stellen auch wirklich besser sind als alle anderen auf der Welt”, sagte Frau Merkel. Die originellsten Beiträge zu Jugend-Forscht sind mit 3.000 Euro dotiert. Die Anfahrt zum Wettbewerbsort und die Teilnahme am Wettbewerb erfolgen jedoch auf eigene Gefahr. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Projekte mit Sprengstoff, Drogen oder radioaktiven Stoffen. In 2013 stellten bundesdeutsche Förschlinge folgende Themen zum Entscheid: Ist der Einsatz von LED-Licht eine nachhaltige Methode, die Bildung einer Lampenflora zu unterdrücken?, Biogas aus der Steckdose, Das kleinste Tagebuch der WeltUntersuchungen an Heringslarven, Automatische Lösung von Würfelschlangen, Der tragbare Holzspalter, Eintauchen in den Unterricht der ZukunftEntwicklung des Riff-Explorers, Entwicklung und Konstruktion einer anpassungsfähigen Roboterhand, Galaxien auf Kollisionskurs – Gravitationssimulation von Mehrkörperproblemen und Entwicklung einer Scriptsprache zum Beschreiben gravitativer Konstellationen, Geigerzähler für Jedermann – Low-Cost-Radioaktivitätsmesser in Kugelschreibergröße, Konstruktion eines Roboters zur Lösung der Teufelstonne, Luftblasen zur Rettung der Meeressäuger?, Lärmschutz durch Lärm, Schränkt die Transaktionssteuer Blasenbildungen an den Finanzmärkten ein?, Simulation der Dichte supersymmetrischer Dunkle Materie Kandidaten, Wie zuverlässig sind Zeugenaussagen?, Chemischer Kampf ums Keimen, Der Physiker beim Diskuswurf, Die Auswirkung des Frühstücks auf die Konzentrationsfähigkeit von Schülern...usw.
Die Siegerreise führt nach Russland. Mit einer Weiterführung der Siegerarbeit tritt der Jugendliche dann drei Jahre später noch einmal auf dem Bundeswettbewerb an und wird dann mit einer Forschungsreise in die USA ausgezeichnet. »So schließt sich der Kreis


   User-Bewertung: /
Wenn Du mit dem Autor des oben stehenden Textes Kontakt aufnehmen willst, benutze das Forum des Blasters! (Funktion »diskutieren« am oberen Rand)

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Jugend-Forscht«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Jugend-Forscht« | Hilfe | Startseite 
0.0025 (0.0008, 0.0009) sek. –– 716180403