>Info zum Stichwort Da-kannst-du-lange-warten | >diskutieren | >Permalink 
Baumhaus schrieb am 9.5. 2009 um 01:39:25 Uhr über

Da-kannst-du-lange-warten

Noch 'nen Kräutertee
mit Zucker und mit Salz
sprach die böse Fee
und kratzte mir im Hals.

Der Tee war fein und samtig:
Er war vom Rosenbusch,
blühend und dünnwandig
wie einst der Träume Fluß.

Zwei Schlucke schon erhellten,
meines Auges trüben Blick -
schickten mich in neue Welten,
jagten Glut mir ins Genick.

So sah ich, was sonst keiner sah:
der tiefen Perlen sonderbares Spiel -
Körper, Seelen kamen mir so nah,
daß es selbst dem Wind gefiel.

Doch als ich greifen wollt' die Schönen,
sie bläulich wurden und erstarrten -
die Fee, als würd' sie mich verhöhnen,
rief leis': Da-kannst-du-lange-warten.


   User-Bewertung: +1
Was hat ganz besonders viel mit »Da-kannst-du-lange-warten« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Da-kannst-du-lange-warten«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Da-kannst-du-lange-warten« | Hilfe | Startseite 
0.0023 (0.0011, 0.0005) sek. –– 756700091