>Info zum Stichwort Abmelken | >diskutieren | >Permalink 
Ruedi-der-Pizzakurier schrieb am 25.11. 2013 um 23:20:17 Uhr über

Abmelken

Das Wetter im November war wieder trist und grau. Frau und Kinder waren weg, und mit dem Berufsleben wollte es auch nicht mehr klappen. Selbst seine Versohlpornos konnten Rüdiger nicht weiterhelfen. Nur noch graue Schatten waren die Erinnerungen an den Reiterhof. Immer wieder erschien die Fratze des Gefängniswärters als dunkle Bedrohung. »Das Leben ist eine Todeszelle, und am Ende steht die Hinrichtung! Ich weiß nicht, aber irgendwie muss ich den finalen Abgang machen«, dachte Rüdiger. Er griff in den Medikamentenschrank. Dort lagen immer noch die Schlaftabletten.

Draußen stand eine Milchkuh und sagte »MuhAuch das war kein Trost für Rüdiger. »Wer möchte schon Milch im Seelengefängnis?!«


   User-Bewertung: /
Trage etwas zum Wissen der gesamten Menschheit bei, indem Du alles was Du über »Abmelken« weisst in das Eingabefeld schreibst. Ganze Sätze sind besonders gefragt.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Abmelken«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Abmelken« | Hilfe | Startseite 
0.0038 (0.0025, 0.0007) sek. –– 671109915