>Info zum Stichwort Führer | >diskutieren | >Permalink 
Müggenberger schrieb am 2.12. 2010 um 17:12:53 Uhr über

Führer

Die ältere Generation, die noch das Glück hatte unter dem Führer zu leben ist doch sehr zu beneiden.
Über Langeweile brauchte sich keiner im Krieg zu beklagen, es war doch immer sehr aufregend im Krieg
den Frontverlauf vom gemütlichen Wohnzimmer zu verfolgen. Der Nervenkitzel eines alliierten
Bombenangriffes im sicheren Luftschutzkeller war weitaus anregender als heute die blöden Tatortkrimis
verfolgen zu müssen. Die jüdischen »Mitbürger« konnte man auf der Straße nach herzenslust beschimpfen und sogar tätlich angreifen, ohne die geringste Angst haben zu müssen, daß diese sich wehren würden. Für die Jugend war auch bestens gesorgt bei HJ bzw. BDM. Eine Führerrede am Volksempfänger zu hören bedeutete das höchste Glück und schweißte die Nation zu einer unauflöslichen Kampfgemeinschaft zusammen.
Wer sich hier nicht unterordnete hatte selbst Schuld wenn er im Kazett landete. Aber selbst dort hatte er noch die Möglichkeit sich zu einem anständigen Deutschen umerziehen zu lassen,
wenn er endlich parierte. Es war einfach eine schöne Zeit unter dem Führer, selbst noch im Kriege!



   User-Bewertung: -3
Wenn Dir diese Ratschläge auf den Keks gehen dann ignoriere sie einfach.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Führer«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Führer« | Hilfe | Startseite 
0.0037 (0.0026, 0.0006) sek. –– 645978565