>Info zum Stichwort berührt | >diskutieren | >Permalink 
Nicky schrieb am 18.12. 2001 um 12:31:07 Uhr über

berührt

Berührt zu werden - zumindest ungefragt - ist in unserer Gesellschaft ein Tabu. Aber es kann auch sehr beruhigend sein. Ich erinnere mich an einen Autounfall in der Stadt, die (vermutlich noch sehr junge) Fahrerin hatte das Rotlicht missachtet und war einem anderen Fahrzeug seitlich ins Heck gefahren. Ich war nicht beteligt aber fuhr direkt hinter ihr. Es war kalt, dunkel, und eine etwas weniger belebte Gegend außerhalb des Stadtzentrums. Zwar war niemand verletzt, aber die Fahrzeuge hatten vermutlich Totalschaden und die Unfallverursacherin schlotterte am ganzen Körper, als sie ausgestiegen war, so dass ich Angst hatte, sie klappt gleich zusammen. Als ich sie dann - als vollkommen Fremder(!) - einfach in den Arm nahm, während ich mit dem Handy die Polizei rief, wurde sie gleich sehr viel ruhiger und heulte nur noch, was das Zeug hielt.


   User-Bewertung: +5
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »berührt«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »berührt« | Hilfe | Startseite 
0.0015 (0.0006, 0.0004) sek. –– 608642918