Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 8, davon 8 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 2 positiv bewertete (25,00%)
Durchschnittliche Textlänge 212 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,625 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 17.7. 2003 um 09:43:38 Uhr schrieb
rex über Grabschatz
Der neuste Text am 25.10. 2020 um 17:02:41 Uhr schrieb
Christine über Grabschatz
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 10.8. 2006 um 10:02:04 Uhr schrieb
Pankar über Grabschatz

am 25.5. 2017 um 03:22:15 Uhr schrieb
Christine über Grabschatz

am 17.7. 2003 um 20:00:25 Uhr schrieb
dime über Grabschatz

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Grabschatz«

Höflich schrieb am 23.9. 2006 um 13:51:53 Uhr zu

Grabschatz

Bewertung: 3 Punkt(e)

Als Totenbeigabe gab es Mirakuli und eine Bettdecke bedruckt mit Motiven der in den achtziger Jahren populären Fernsehfigur ALF. Karlchen war tot. Sein Bruder hatte ihn mit einem elektrischen Gewehr erschossen, das er sich selbst aus diversen Beständen des Elektronikschrotthändlers zusammengebastelt hatte.

mcnep schrieb am 17.7. 2003 um 10:07:28 Uhr zu

Grabschatz

Bewertung: 2 Punkt(e)

Wenn ich es richtig erinnere, gilt eine Leiche in Deutschland als Sache ohne Eigentümer, was auch erklärt, warum Kannibalismus an sich kein Straftatbestand ist. Nekrophile aller Art können jedoch über § 168 StGB, betreffend Störung der Totenruhe, belangt werden:

(1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.

(3) Der Versuch ist strafbar.


'Beschimpfender Unfug' klingt eher nach etwas, das Hansi Kraus an Theo Lingen in einem alten Paukerfilm ausübt.

Einige zufällige Stichwörter

beschädigt
Erstellt am 21.2. 2001 um 14:56:31 Uhr von Andreas, enthält 9 Texte

Blasterinsasse
Erstellt am 31.12. 2002 um 12:09:16 Uhr von mcnep, enthält 19 Texte

Immateriell
Erstellt am 14.9. 2000 um 09:16:41 Uhr von hei+co, enthält 12 Texte

Magrathea
Erstellt am 3.8. 2001 um 01:46:34 Uhr von zyn, enthält 10 Texte

Episode
Erstellt am 12.6. 2001 um 00:02:35 Uhr von the_kolnyk, enthält 9 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0220 Sek.