>Info zum Stichwort Kennzeichnungspflicht | >diskutieren | >Permalink 
tom10437 schrieb am 13.4. 2008 um 21:26:40 Uhr über

Kennzeichnungspflicht

Beamunfälle nehmen seit der Einfuhr von Gentomaten drastisch zu. Diese Tomaten neigen zu sprunghaften Wanderungen über den Ladentisch, sobald sie Kundschaft erspäht haben. Sie beamen sich sozusagen in die Taschen wohlerzogener Bürger. Dies nennt man einen Beamunfall. Spielt die Gentechnik bei unseren Lebensmitteln eine große Rolle? Essen wir bereits Genfood ohne es zu wissen? Viele sind beim Einkauf verunsichert. Zwar werden gentechnisch veränderte Pflanzen weltweit in großem Stil angebaut. Aber beim Einkaufen im Supermarkt ist davon nichts zu erkennen.
Lebensmittel, die unmittelbar gentechnisch verändert sind, gibt es bisher angeblich nicht. In jedem gewöhnlichen Supermarkt trifft man jedoch auf unzählige Produkte, bei deren Herstellung die Gentechnik direkt oder indirekt beteiligt war. Allerdings: Die Gentechnik - oder präziser: die Nutzung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) findet vor allem am Anfang der Verarbeitungsketten statt und nicht am fertigen Lebensmittel. Daher bleiben die Anwendungen der Gentechnik überwiegend unterhalb der Kennzeichnungsschwelle: Sie fallen nicht unter die gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnungspflicht und können von daher ganz unbemerkt in unsere Einkaufstüten hopsen.




   User-Bewertung: +1
Was hat ganz besonders viel mit »Kennzeichnungspflicht« zu tun? Beschreibe es und erläutere warum.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Kennzeichnungspflicht«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Kennzeichnungspflicht« | Hilfe | Startseite 
0.0019 (0.0008, 0.0005) sek. –– 702971106