>Info zum Stichwort Thinkoholic | >diskutieren | >Permalink 
Bob schrieb am 21.2. 2007 um 18:33:07 Uhr über

Thinkoholic

Kant und Pessoa waren welche. Nicht jeder Thinkoholic ist ein Grübler, jenes Schreckgespenst an jeder Theke und für jeden Psychologen. Gäbe es Selbsterfahrungsgruppen für Thinkoholics, wäre ich wahrscheinlich ein Gründungskandidat - und hätte gute Chancen, gewissen Personen aus dem Blaster da persönlich zu begegnen. Bei yahoo-search gibt's den thinkoholic schon; ein junger Österreicher hat seinen Blog so genannt. Viele Überlebende sexualisierter Gewalt in der Kindheit sind später Thinkoholics; es scheint eine besonders häufige Folge von sexueller Gewalt und Missbrauch vor allem bei Männern zu sein. Thinkoholics erhalten bisher nicht automatisch eine Behindertenrente; die Anträge werden regelmäßig abgeschmettert. Eine höchstrichterliche Entscheidung ist nicht nur wünschenswert, sondern überfällig.



(PS: Thinkaholics mag ich nicht.)


   User-Bewertung: +3
Wenn Dir diese Ratschläge auf den Keks gehen dann ignoriere sie einfach.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Thinkoholic«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Thinkoholic« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0009, 0.0004) sek. –– 722418284