>Info zum Stichwort Entscheidungen | >diskutieren | >Permalink 
wauz schrieb am 7.6. 2013 um 16:54:30 Uhr über

Entscheidungen

wauz
07.06.2013 um 16:47 Uhr
34. Mikroökonomische Entscheidungen

Wer studiert, sollte abschließen wollen. Das heißt: Scheine machen, Punkte sammeln. Daher ist es ökonomisch richtig, nur so viel Wissen anzusammeln, wie zum Erwerb des Testats benötigt. Und mehr als Wissen ist nicht gefragt, da nicht prüfbar. Wie will man bloß eine »kreative Idee« bewerten?
Wer sich bilden will, wird zum ewigen Studenten. Und alsbald entweder rausgeprüft oder weggeekelt. Zwangsexmatrikulation wegen Studienzeitüberschreitung kommt auch bald.
Die Idee von der Universität ist überholt. Wir brauchen Berufsbildungsinstitute, Lehrerseminare, Polizei- und Militärakademien, Ingenieursschulen.
Bildung kann man sich im Internet holen.
Denken können wir sowieso sein lassen, das ist in Deutschland nicht gefragt.

http://www.zeit.de/campus/2013/03/professoren-universitaet-denken?commentstart=33#comments


   User-Bewertung: /
Ist Dir schon jemals »Entscheidungen« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Entscheidungen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Entscheidungen« | Hilfe | Startseite 
0.0013 (0.0005, 0.0004) sek. –– 459276466