Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 71, davon 71 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 9 positiv bewertete (12,68%)
Durchschnittliche Textlänge 378 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,042 Punkte, 51 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 4.12. 2002 um 17:00:47 Uhr schrieb
Stöbers Greif über Überwachung
Der neuste Text am 9.5. 2019 um 09:58:10 Uhr schrieb
Christine über Überwachung
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 51)

am 12.6. 2013 um 18:42:27 Uhr schrieb
Allegra über Überwachung

am 28.3. 2003 um 11:52:49 Uhr schrieb
ich über Überwachung

am 30.6. 2018 um 10:27:21 Uhr schrieb
Christine über Überwachung

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Überwachung«

Neoliberaler Ellenbogenkrieger schrieb am 12.6. 2013 um 17:28:25 Uhr zu

Überwachung

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wir brauchen nocn viel, viel mehr davon! Verbrechensbekämpfung muss da ansetzen, wo Verbrechen entstehen: im Gehirn der Menschen! José Delgado hatte Recht, als er das von den linksgrünen Gutmenschen und Allesverstehern so gehätschelte sogenannte Menschenrecht auf Gedankenfreiheit mit kristallklaren Argumenten vom Tisch fegte! Gehirne müssen elektronisch kontrolliert werden, alles andere führt in Anarchie und Barbarei!

Daher fordere ich die zwangsweise Implantation von Biochips zur Gedankenkontrolle in die Gehirne aller Menschen dieses Planeten, auf Weigerung oder eigenmächtige Manipulation oder gar Entfernung des Implantats hat selbstverständlich die Todesstrafe zu stehen, optimalerweise zu vollstrecken mittels elektrischer Impulse, die lebenserhaltende Hirnfunktionen unwiderruflich zerstören!

Ebenso selbstverständlich ist jeder, auch der leisteste Gedanke, der die Legitimation der herrschenden Gesellschaftsordnung auch nur im Allerkleinsten in Frage stellt, unverzüglich durch elektronisch ferninduzierten Hirntod zu ahnden.

Ferner sind alle Anstrengungen in die Entwicklung von Technologien zur Jenseitskontrolle zu stecken - es darf einfach nicht sein, dass irgendein Mensch zu irgendeinem Zeitpunkt sich durch Tod seiner Pflicht zum ewigen Leid unter unserer Herrschaft entzieht!

WIR SIND GOTT - UND NIEMAND SONST!!!

Stöbers Greif schrieb am 4.12. 2002 um 17:00:47 Uhr zu

Überwachung

Bewertung: 1 Punkt(e)

Werde ich auch richtig überwacht? Hat der Staat dafür überhaupt noch das nötige Kleingeld? Käme die Überwachung nicht billiger, wenn man Sie privatisierte? Müßte ein demokratischer Staat seine Bürger nicht stärker an der Überwachung seiner Bürger beteiligen. Partizipation ist das Gebot der Stunde! Ich möchte das gerne diskutieren.

Ich fühle mich irgendwie vernachlässigt.

Was, Sie auch?
Könnten wir uns nicht gegenseitig ein wenig überwachen? Sozusagen in Nachbarschaftshilfe.
Wenigstens nachts?

Zur Sicherheit.

biggi schrieb am 14.2. 2004 um 00:26:59 Uhr zu

Überwachung

Bewertung: 2 Punkt(e)

wenn du studierst, arbeitest, kinder bekommst, dann wieder arbeitest, den job verlierst und dir wieder neue arbeit suchst, ist das sicher normal. wenn du dich dabei aber beobachtet fühlst, bist du manchmal nur einsam. wenn irgendjemand diese einsamkeit bemerkt, ist das schlimm. schlimm für dich. du wirst dann angreifbar. du bist dann nicht mehr einer von vielen, sondern stigmatisiert.

Einige zufällige Stichwörter

Konsensus-Trance
Erstellt am 14.11. 2000 um 22:01:24 Uhr von mundragor, enthält 14 Texte

Selbstgespräch
Erstellt am 29.7. 2002 um 22:02:56 Uhr von mΘΘd, enthält 46 Texte

Eisbergsalat
Erstellt am 9.6. 2006 um 11:57:00 Uhr von The WHO, enthält 4 Texte

spricht
Erstellt am 17.2. 2002 um 08:12:27 Uhr von Fallada, das getostete Pferd, enthält 12 Texte

Bomberjacke
Erstellt am 14.10. 2005 um 13:17:33 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 14 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0113 Sek.