>Info zum Stichwort Türkentum | >diskutieren | >Permalink 
Schmidt schrieb am 31.3. 2013 um 14:35:25 Uhr über

Türkentum

ich bin auch ein türke, höflich, in jungen jahren wollte ich das türkentum nicht ablegen, trug sogar kurz einen schnurrbart zum besuch des japanischen botschafters und lächelte , ja lächelte !! man stelle sich vor schmidt lächelt, SCHMIDT kann überhaupt nicht lächeln, eine folge des türkentums der mutter die es als überaus schädlich ansah dem kind ins gesicht zu schauen, nein, mehr noch, sie selbst konnte dieses hässliche kind einfach nicht anlächeln, so entsteht das türkentum, indem man kinder nicht anlächeln kann, so entsteht der scheue blick, wird der blick zum unerlaubten, zur gefahr,

und wer kennt nicht das gefürchtete was kuckst du

was übersetzt soviel heißt was pisst du mich hier an,
der Raum hat soviele Winkel in die du schauen kannst, wieso zieht dich meine Person so an, bist du schwul oder was,
komm, du arbeitest jetzt für mich, schaff mal weiber ran
aber hörst du, nur solche die hören,
und hüpsche.

Hüpsche die hören können.
Das andere sind wir ja selber, das brauchen wir nicht nochmal.

Haha






   User-Bewertung: /
Wenn Dir diese Ratschläge auf den Keks gehen dann ignoriere sie einfach.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Türkentum«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Türkentum« | Hilfe | Startseite 
0.0025 (0.0012, 0.0007) sek. –– 732009036