Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 28, davon 26 (92,86%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 15 positiv bewertete (53,57%)
Durchschnittliche Textlänge 192 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,750 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 27.4. 2000 um 13:43:29 Uhr schrieb
Jörsch über Spätzle
Der neuste Text am 18.6. 2011 um 14:12:05 Uhr schrieb
Gorrotz über Spätzle
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 3.4. 2003 um 10:15:06 Uhr schrieb
biggi über Spätzle

am 11.8. 2006 um 21:09:44 Uhr schrieb
Dunkelrot über Spätzle

am 7.7. 2006 um 00:51:33 Uhr schrieb
Garri Kante über Spätzle

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Spätzle«

Jörsch schrieb am 27.4. 2000 um 13:43:29 Uhr zu

Spätzle

Bewertung: 6 Punkt(e)

Spätzle sind des Schwaben Leibgericht.
Man nehme: pro Person 100 Gramm Mehl, 1 Ei, einen Esslöffel Wasser und Salz nach belieben, am besten nur eine Briese. Das ganze knete man dan am Anfang von Hand, später mit dem Kochlöffel, und zwar so lange, bis der Teig blasen Schlägt. Dann nimmt man eine Spätzlespresse oder schabt den Teig von einem Brett mit dem Messer in kochendes Wasser. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen sind sie fertig.
Ich empfehle dazu entweder Linsen und Saitenwürstchen oder einfach nur Soße. Spätzle mit Soß, des Schwaben Leibgericht. Meines zumindest, guten Appetit!

ein klein Mädchen schrieb am 9.5. 2000 um 02:38:10 Uhr zu

Spätzle

Bewertung: 4 Punkt(e)

Morgen werden welche handgeschabt von einer sehr guten Freundin. Mein Schwarm kommt auch. Aber ich habe behauptet, ich hätte keine Zeit. AAaarrrgghhh

lili schrieb am 10.4. 2001 um 16:27:09 Uhr zu

Spätzle

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das Gegenteil von »Spätzle« scheint mir »alter, fetter Spatz« zu sein. Wenn mein Mann mich mal nicht mehr »Spätzle« nennt sondern »alter, fetter Spatz« muss ich mir eine neue Anrede für i h n einfallen lassen.

Liamara schrieb am 17.3. 2004 um 23:54:23 Uhr zu

Spätzle

Bewertung: 1 Punkt(e)

Weil ich gestern Spätzle ohne Soße gegessen habe, hat Bea gemeint, man würde gleich erkennen dass ich keine Schwäbin bin (wofür ich natürlich dankbar bin). Denn die Schwaben würden alles in Soße ertränken - ergo, wer da draußen beim Essen sitzt und keine Soße hat, kann kein Schwabe sein. Ich mag aber Soßen gar nicht so gerne. Die Dame bei der Essensausgabe hat mich ja gefragt, ob ich Soße will. Aber was weiß ich, was die unter Soße verstehen? Was gibt es denn für eine Soße zu den Spätzle? Ich kenne mich ja nicht aus. Das war mir zu riskant. Die Spätzle waren auch so lecker.

Einige zufällige Stichwörter

Trottel
Erstellt am 15.6. 2000 um 20:01:03 Uhr von rumms!, enthält 25 Texte

bassistin
Erstellt am 24.2. 2001 um 01:01:38 Uhr von com, enthält 19 Texte

Dante
Erstellt am 4.3. 2002 um 15:23:48 Uhr von Norbert, enthält 20 Texte

Sklavenversicherung
Erstellt am 28.4. 2008 um 22:24:44 Uhr von Die Leiche, enthält 2 Texte

Missbrauchsdebatte
Erstellt am 19.4. 2019 um 19:21:41 Uhr von Zeitzeugin, enthält 13 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0099 Sek.