>Info zum Stichwort Senge | >diskutieren | >Permalink 
Süppelfritz schrieb am 26.3. 2013 um 17:19:45 Uhr über

Senge

Tja, Senge war früher ein üblicher Teil der Erziehung. Meistens hab ich sie mit dem Ledergürtel bekommen. Erst als ich 15 wurde hat meine Mutter dann irgendwoher einen Rohrstock besorgt, den mein Vater dann auch prompt und überaus nachhaltig auf meinem Hintern zum Einsatz gebracht hat. Das zog noch mehr durch, als der Lederriemen und ich konnte wirklich drei oder vier Tage nicht mehr sitzen.
Seid froh, dass es das heute nicht mehr gibt. Das waren echte Schmerzorgien, die ich nur allzuoft durchleiden musste. Wahrscheinlich nicht unverdient, aber heute geht's ja auch ohne solch drastische Schläge, obwohl die Jungs heute weder besser noch schlechter sind, als in den 1970er Jahren.


   User-Bewertung: 0
Ist Dir schon jemals »Senge« begegnet? Schreibe auf was dabei geschehen ist.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Senge«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Senge« | Hilfe | Startseite 
0.0033 (0.0017, 0.0008) sek. –– 671909887