>Info zum Stichwort 31 | >diskutieren | >Permalink 
Michel und Bruno und ein Schatten von mir schrieb am 23.7. 2009 um 16:48:50 Uhr über

31

Seit Jahren warte ich.Mehr oder weniger auf eine Veränderung in meinem Leben.Die erste Zeit habe ich noch selbst aktiv in mein Leben eingegriffen,eine Veränderung war mir auf diesem Wege nicht vergönnt.Seit dem Warte ich.Ausserhalb meines Seins ändern sich ständig die Dinge:Grosse,kleine,wichtige und unwichtige.
Ein Leben angefüllt mit warten,ist es das was ich mir selbst gönne?Das Leben rauscht an mir vorbei und ich lasse es einfach ziehen,in Erwartung irgendwann ein bestimmtes Detail zu ergreifen und endlich befreit loszustürmen.
Langsam nährt sich in mir jedoch die Erkenntnis,dass das Leben durchaus kurz und leer sein kann.Warten als Lebensinhalt?Ich mag keine Zeit mehr vertrödeln,doch um mich ins Leben zu stürzen ...



   User-Bewertung: +1
Was kann man tun, wenn »31« gerade nicht da ist? Bedenke bei Deiner Antwort: Die Frage dazu sieht keiner, schreibe also ganze Sätze.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »31«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »31« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0005, 0.0004) sek. –– 642646103