>Info zum Stichwort Handytabu | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 17.4. 2005 um 21:45:46 Uhr über

Handytabu

Technologie und Wissenschaft, oder allgemeiner das, was griechisch mit techne bezeichnet wird, sind stets die Begründer neuer kultureller, ethischer und moralischer Standards und keinesfalls aus ihnen entstanden. Ganz im Gegenteil muß sich eine neue Technologie oft genug gegen ein altes Denken durchsetzen, das um seine Vernichtbarkeit zu ahnen scheint. Und so entstehen in immer schnelleren Amplituden neue Verhaltenskodices, da kommt keine SybilGräfinSchönfeldt mit nach. Heute morgen etwa stellte sich mir die Frage, ob es ziemlich sei, in einem Sterbezimmer neben der Leiche zu telefonieren. Man könnte anmerken, zumindest einen passiven Mobiltumor könne sich diese zweite im Raum befindliche Person (die jedoch unter formaljuristischen Apekten seit einigen Minuten als Sache zu gelten hatte) nicht mehr zuziehen, dennoch blieben Restbedenken, die mich schließlich bewogen, zu diesem Zeitpunkt auf das Telefonat zu verzichten.


   User-Bewertung: +1
Die Verwendung von Gross/Kleinschreibung erleichtert das Lesen!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Handytabu«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Handytabu« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0007, 0.0005) sek. –– 708411920