Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 7 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 2 positiv bewertete (28,57%)
Durchschnittliche Textlänge 252 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,000 Punkte, 5 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 23.4. 2005 um 18:02:30 Uhr schrieb
Ma-tin über Befreiungstheologie
Der neuste Text am 16.8. 2017 um 09:12:08 Uhr schrieb
Christine über Befreiungstheologie
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 5)

am 23.4. 2005 um 18:02:30 Uhr schrieb
Ma-tin über Befreiungstheologie

am 16.8. 2017 um 09:12:08 Uhr schrieb
Christine über Befreiungstheologie

am 16.8. 2017 um 09:08:18 Uhr schrieb
Christine über Befreiungstheologie

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Befreiungstheologie«

Höflich schrieb am 23.4. 2005 um 23:51:16 Uhr zu

Befreiungstheologie

Bewertung: 4 Punkt(e)

Da ich einer äußerst bizarren protestantischen Freikirche angehöre, kann ich mit Befreiungstheologie nicht eben viel anfangen. Schon die Bewandtnis, die es damit hat, wie ich eben zu diesem Glauben kam ist einigermaßen verwunderlich, und gewissermaßen fast nicht darlegbar, es hat jedenfalls damit zu tun, daß sowohl meine Mutter wie auch mein Vater jeweils BEIDE ZUGLEICH fromme Moslems wie auch devote Katholiken sind. Dies ist nun schwierig darzulegen, sagen wir, es ist Ergebnis einer Kette von unverhofften Umständen, eine Sonderregelung sozusagen, der ich auch den abnormen Umstand verdankte, als Jugendlicher ZUGLEICH mehrere Male am Tag einen Rosenkranz beten zu müssen, wie auch ein Kopftuch zu tragen. Natürlich lief das letzten Endes auf ein Dasein als wandelndes Gespött hinaus, weswegen ich mich schließlich auch dem freikirchlichen Protestantismus in seiner bizarrsten Spielweise - es ist zu kompliziert um es darzulegen, aber man empfängt dort, das kann ich wohl sagen, das Abendmahl in DREIERLEI Gestalt - zuwandte. Allerdings bin ich darüber mit meinen Brüdern in Zwist geraten, und musste schon mehrere Messerattacken durchstehen, durchbohrt von Klingen, die, wahlweise, dem Großmufti Ali oder dem heiligen Augustine geweiht waren. Ich will nun also in diesem Sinne mit einem Worte aus der Institutio Calvins schließen: »Der Gerechte ist solange gerecht, wie er gerecht ist

toschibar schrieb am 23.4. 2005 um 20:35:59 Uhr zu

Befreiungstheologie

Bewertung: 3 Punkt(e)

Befreiungstheologie ist ein Paradoxum, wie Freiheitsgefängnis, Humannationalsozialismus, Schönheitspickel oder Musikalitätsbohlen.

Einige zufällige Stichwörter

Berufsleben
Erstellt am 30.5. 2006 um 15:36:09 Uhr von galahad, enthält 11 Texte

Hennef
Erstellt am 23.5. 2002 um 12:05:04 Uhr von Marlene, enthält 5 Texte

Fußschweiß
Erstellt am 28.3. 2010 um 16:26:38 Uhr von Frauenfußfan, enthält 16 Texte

Schmerzambulanz
Erstellt am 30.11. 2020 um 16:06:19 Uhr von Christine, enthält 2 Texte

Tanzholz
Erstellt am 23.7. 2009 um 00:04:29 Uhr von Creme Fraiche, enthält 12 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0094 Sek.