Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 28, davon 28 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 12 positiv bewertete (42,86%)
Durchschnittliche Textlänge 128 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,500 Punkte, 8 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 24.11. 1999 um 21:29:05 Uhr schrieb
Knuffel über Bräschling-Gsälz
Der neuste Text am 17.11. 2009 um 19:11:00 Uhr schrieb
Der Junge von nebenan über Bräschling-Gsälz
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 8)

am 27.9. 2009 um 18:02:51 Uhr schrieb
kunouls über Bräschling-Gsälz

am 29.11. 2006 um 22:45:12 Uhr schrieb
yme über Bräschling-Gsälz

am 26.5. 2004 um 12:23:47 Uhr schrieb
Wutz über Bräschling-Gsälz

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Bräschling-Gsälz«

Rigby schrieb am 12.4. 2000 um 02:30:01 Uhr zu

Bräschling-Gsälz

Bewertung: 3 Punkt(e)

Bräschling klingt nach Fisch, und Gsälz nach einsalzen. Also so eine Art Fischpastete. Wenn ich nicht erfahren hätte, dass es Erdbeermarmelade auf schwäbisch bedeutet, würde ich sagen es ist irgendwas mit Fisch. Aber jedenfalls etwas zum Essen.

joeonline schrieb am 21.11. 2001 um 21:51:35 Uhr zu

Bräschling-Gsälz

Bewertung: 2 Punkt(e)

Gsälz kommt von »Geselchtes« sprich Eingemachtes, was eigentlich etwas »Gesalzenes« gewesen ist. Bräschdling ist mir nicht erklärlich aber gut sind sie immer gewesen, vor allem die geklauten! Vielleicht hat´s mit den Breschten zu tun, die man hatte, wenn der Bauer einen beim Klauen seiner »Breschdling« verwischt hat.
Der Pupertierer hat natürlich auf seinem Hals spätestens dann einen »Breschdling«, wenn ihm seine Angebetete begegnet und er sich dran erinnert, wie er ihrer eingedenk sich vor zehn Minuten eine von der Palme gewedelt hat!

wuzi schrieb am 26.11. 1999 um 20:52:16 Uhr zu

Bräschling-Gsälz

Bewertung: 2 Punkt(e)

das ist ja noch schlimmer als die österreichische Mundart. Bei uns heißt Erdbeermarmelade Erdbeermarmelade. Wie kommen die Schwaben auf Bräschling-Gsälz? Gsälz klingt so ähnlich wie Sulz, Sülze. Aber Bräschling, da kann ich keine Annäherung zu Erdbeeren finden.

Shay schrieb am 26.3. 2007 um 20:53:33 Uhr zu

Bräschling-Gsälz

Bewertung: 3 Punkt(e)

Zur Etymologie von Breschdleng kann ich nichts sagen. Gsälz kommt dagegen tatsächlich von Salz, da man in Zeiten, als Zucker noch unerschwinglich teuer war, Früchte durch Einsalzen haltbar gemacht hat. Gottseidank sind diese Zeiten vorbei.

Einige zufällige Stichwörter

Totentanz
Erstellt am 10.8. 2001 um 14:26:37 Uhr von Goethe, enthält 20 Texte

FalseMemorySyndrome
Erstellt am 17.1. 2004 um 18:09:15 Uhr von adsurb, enthält 10 Texte

Etikett
Erstellt am 30.5. 2001 um 20:45:44 Uhr von Astonie, enthält 10 Texte

durchprügeln
Erstellt am 31.8. 2005 um 14:17:30 Uhr von Ich, enthält 76 Texte

Ernte
Erstellt am 18.8. 2003 um 11:25:19 Uhr von biggi, enthält 17 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0092 Sek.