Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 17, davon 17 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 8 positiv bewertete (47,06%)
Durchschnittliche Textlänge 164 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,882 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 10.2. 2002 um 00:58:44 Uhr schrieb
tweak über serotonin
Der neuste Text am 27.2. 2020 um 13:22:44 Uhr schrieb
Donnerstag über serotonin
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 29.3. 2005 um 00:41:17 Uhr schrieb
n00b über serotonin

am 29.1. 2007 um 02:57:42 Uhr schrieb
heini über serotonin

am 29.8. 2017 um 22:50:45 Uhr schrieb
Christine über serotonin

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Serotonin«

leonie schrieb am 25.4. 2006 um 19:42:43 Uhr zu

serotonin

Bewertung: 3 Punkt(e)

Der Körper braucht Tryptophan, um Serotonin zu bilden. Tryptophan ist in Milchprodukten reichlich enthalten, in Schokolade sogar etwas weniger. Trotzdem scheint es bei Depressionen kaum zu helfen, einen Liter Milch in sich hineinzuschütten. Die 5-HTP-Pillen helfen da eher. Und die nutzen auch was, damit Opioide dann mehr knallen.

Das Gift schrieb am 29.9. 2002 um 18:00:17 Uhr zu

serotonin

Bewertung: 5 Punkt(e)

Unheilvolle Verätzungen an den Synapsen ...

Lebensfreude fällt in sich zusammen, wo das Serotonin versiegt ...

Methylendioxymethylamphetamin ist eine atemberaubend schöne Mörderin, doch sie agiert im Verborgenen und meuchelt erst mit der Zeit ...

tweak schrieb am 10.2. 2002 um 00:58:44 Uhr zu

serotonin

Bewertung: 2 Punkt(e)

Serotonin regelt Appetit, Schlaf und Glücksgefühle. Was passiert also mit einem Menschen, wenn er kein Serotonin mehr im Körper beherbergt?

Er wird unwahrscheinlich müde. Hat keinen Hunger mehr. Depressionen stellen sich ein.

Wie kann man dem entgegen wirken?

Schokolade hilft angeblich, den Serotonin-Spiegel anzuheben. Wieviel Schokolade kann man essen? Ist es die Sache wert?

Nach Beziehungsenden, Verlust von nahestehenden Personen und schweren Schicksalsschlägen ist man besonders serotoninarm.

Serotonin ist mit der wichtigste Botenstoff im menschlichen Körper. Und niemand weiß um seine Bedeutung. Ist Serotonin deshalb selbst depressiv?

Einige zufällige Stichwörter

Dornauszieher
Erstellt am 18.10. 2005 um 11:29:56 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

DasIstEsWasDuWillst
Erstellt am 26.6. 2002 um 05:48:39 Uhr von dasNix, enthält 37 Texte

InszenierterTod
Erstellt am 17.1. 2003 um 14:04:11 Uhr von SEDVX, enthält 23 Texte

ProfessorBlutweiderichsVorlesungsverzeichnis
Erstellt am 24.8. 2006 um 19:09:37 Uhr von Prof. Blutweiderich, enthält 6 Texte

Geschäftstermin
Erstellt am 2.9. 2011 um 17:03:40 Uhr von Vertreter, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0206 Sek.