Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 32, davon 32 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (62,50%)
Durchschnittliche Textlänge 232 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,875 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.12. 2000 um 19:25:10 Uhr schrieb
Nena über Blumenkohl
Der neuste Text am 3.3. 2013 um 06:33:34 Uhr schrieb
joo über Blumenkohl
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 13.7. 2007 um 09:45:38 Uhr schrieb
Theo Rettich über Blumenkohl

am 11.6. 2004 um 07:56:28 Uhr schrieb
wauz über Blumenkohl

am 29.5. 2005 um 10:31:50 Uhr schrieb
Hannes über Blumenkohl

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Blumenkohl«

Dortessa schrieb am 18.9. 2002 um 23:45:39 Uhr zu

Blumenkohl

Bewertung: 3 Punkt(e)

Blumenkohl enthält mindestens genauso viel Wasser wie Milch.
Wird jedoch im Gegensatz zur Milch gegessen.
Wenn man den Blumenkohl lange genug weichkocht, kann man ihn fast schon trinken.
Aber nur fast. Man konsumiert ihn !

Warum ?
Weil auch Milch konsumiert wird und nicht getrunken, genauso wie der Trinkjogurt, der ja eigentlich Konsumjogurt heißen müsste !
Denn Milch und Jogurt sind Nahrungsmittel und keine Getränke. Sie sind nicht fest genug um sie mit Messer und Gabel zu essen. Sind also keine festen Speisen die gegessen werden, aber auch keine Getränke die man trinkt !


wauz schrieb am 11.6. 2004 um 07:44:24 Uhr zu

Blumenkohl

Bewertung: 1 Punkt(e)

Blumenkohl mit weißer Sauce (Soße) ist ein Klassiker der deutschen bürgerlichen Küche. Wahrscheinlich auch der französischen, weil die Bechamelsauce (Bechamelsoße, Bechamel-Sauce, Bechamel-Soße) ja daher stammt. Blumenkohl heißt auf französisch übrigens Chou-fleur, also eher Kohlblume. Das klingt doch viel netter.
Blumenkohl verträgt auch einen Hauch Curry, sowohl in einer Sauce, wie auch einfach darübergestreut. Das klassische Gewürz ist aber Muskatnuss (Muskat-Nuss, Muskatnuß)
Man sollte den Blumenkohl vorsichtig garen, am besten im Dampf, damit er nicht matschweich wird, sondern noch etwas Biss hat. Vor allem wenn, man ihn überbacken (gratinieren) will.
Aus Resten von Blumenkohl kann man wunderbar Blumenkohlsuppe(Blumenkohl-Suppe) machen. Dazu »verlängert« man einfach eine Bechamel-Sauce zur Suppe und rührt den Blumenkohl hinein. (Dies ist die einzige Gelegenheit, bei der der Blumenkohl einmal richtig weich sein darf. Eventuell durch nachgaren in der Mikrowelle).

Liamara schrieb am 9.12. 2000 um 19:45:43 Uhr zu

Blumenkohl

Bewertung: 3 Punkt(e)

Blumenkohl schmeckt roh am besten, wie die meisten Sachen. Leider hat der Mensch die Angewohnheit, alles zu verkochen und Sossen drüber zu kippen und jede Menge Gewürz, was dazu führt, dass er den wahren Geschmack eines Lebensmittels meist gar nicht mehr kennt.

sara schrieb am 19.10. 2001 um 16:51:09 Uhr zu

Blumenkohl

Bewertung: 3 Punkt(e)

Blumenkohl ist ein Wort,das mir ständig einfällt, wenn ich auf einen Einfall warte.

Einige zufällige Stichwörter

Ernesto-Maria-Killefitt
Erstellt am 26.8. 2001 um 23:41:41 Uhr von Charch, enthält 14 Texte

Klette
Erstellt am 15.6. 2003 um 21:11:54 Uhr von Zabuda, enthält 12 Texte

liebesapfel
Erstellt am 24.11. 2006 um 23:39:49 Uhr von jolymuffin, enthält 12 Texte

Kittelfetischist
Erstellt am 12.4. 2012 um 14:57:18 Uhr von Meister, enthält 1 Texte

Stiefelgirls
Erstellt am 15.9. 2002 um 22:20:51 Uhr von silke, enthält 30 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0097 Sek.