Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 47, davon 28 (59,57%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 12 positiv bewertete (25,53%)
Durchschnittliche Textlänge 363 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -1,340 Punkte, 8 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.10. 2001 um 23:36:10 Uhr schrieb
Demokrat über Beckstein
Der neuste Text am 18.8. 2012 um 02:52:00 Uhr schrieb
Lady M über Beckstein
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 8)

am 1.5. 2002 um 22:38:57 Uhr schrieb
elfboi über Beckstein

am 25.7. 2002 um 15:19:00 Uhr schrieb
gareth über Beckstein

am 18.8. 2012 um 02:52:00 Uhr schrieb
Lady M über Beckstein

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Beckstein«

warnschuss schrieb am 12.9. 2003 um 22:39:40 Uhr zu

Beckstein

Bewertung: 2 Punkt(e)

Die Aufdeckung geplanter Attentate von Neonazis in München hat Deutschlands Politiker aufgeschreckt.

Unter den Neonazis habe sich ein terroristischer Kern gebildet. Bayerns Innenminister GüntherBeckstein warnt davor, dass eine »BrauneArmeeFraktion« heranwachse.

Münchens Polizeipräsident WilhelmSchmidbauer sagte, der Bauplatz der Münchner Synagoge sei nur eines von mehreren Objekten gewesen, »wo die Gruppe überlegt hat, ob sie eines Anschlags würdig« seien.

Auch dieBundesanwaltschaftinKarlsruhe bestätigte, dass die sechs verhafteten Rechtsextremisten und zwei andere, die am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden sollten, mehrere Attentatsziele ins Auge gefasst hatten. Unklar war zunächst, ob der auf die Synagoge gerichtete Anschlag die Feier zur Grundsteinlegung am 9. November hätte treffen sollen, oder ob er davor stattfinden sollte.

Wähler schrieb am 27.11. 2001 um 06:27:11 Uhr zu

Beckstein

Bewertung: 5 Punkt(e)

Sollte Edmund Stoiber jemals Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland werden, so wäre das wohl ein Grund dieses, mein, Land zu verlassen.

dpa schrieb am 7.4. 2004 um 19:54:09 Uhr zu

Beckstein

Bewertung: 1 Punkt(e)

München (dpa/lby) - Cannabis ist laut Innenministerium auch in Bayern die Droge Nummer eins. Damit entspreche die Situation im Freistaat einem in ganz Westeuropa zu beobachtenden Trend. Im vergangenen Jahr seien in Bayern über 23 000 Delikte des Cannabis- Missbrauchs zu verzeichnen gewesen, hieß es am Mittwoch. Dies sei eine Steigerung von 6,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

»Cannabis ist nicht harmlos, wie manche falschen Propheten weismachen wollen«, warnte Innenminister Günther Beckstein (CSU) vor der Droge.


Bettina Beispiel schrieb am 2.2. 2006 um 14:12:14 Uhr zu

Beckstein

Bewertung: 3 Punkt(e)

»Joints zu rauchen ist schon allein deshalb verwerflich, weil es unter Strafe steht

- Günther Beckstein

Einige zufällige Stichwörter

Versteifung
Erstellt am 15.4. 2002 um 19:44:04 Uhr von Nike, enthält 20 Texte

Barbara
Erstellt am 19.5. 2001 um 13:40:42 Uhr von Heino, enthält 46 Texte

Hose
Erstellt am 8.11. 1999 um 01:25:49 Uhr von biolek, enthält 153 Texte

Steinbock
Erstellt am 3.9. 2002 um 21:16:10 Uhr von longlife, enthält 7 Texte

Sie-hatten-Palmen-in-ihren-Händen
Erstellt am 13.2. 2011 um 00:58:01 Uhr von Pferdschaf, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0089 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen