>Info zum Stichwort Missbrauch | >diskutieren | >Permalink 
mcnep schrieb am 10.12. 2007 um 13:38:36 Uhr über

Missbrauch

Im elektronischen Zeitungsersatz, WELT/SPIEGEL-online, war in Zusammenhang mit einer fünffachen Kindsbeerdigung zu lesen, es habe 'einen neuen Missbrauchsfall' gegeben. Gemeint war der Fall einer Mutter, die ihr drei Monate altes Kind so schwer geschlagen hat, dass es an den Kopfverletzungen gestorben oder erkrankt ist. Ich weiß noch nicht genau, was mir mein 'seismografe' (Jandl) sagen will, aber hier klingelt was. Abgesehen dass ich nie verstanden habe, worin der vorschriftsmäßige Gebrauch eines Kindes besteht, eines drei Monate alten gleich gar, das selbst zum Abtrocknen zu jung ist - es war auch zu lesen, die Mutter sei psychisch, situativ, irgend so etwas überfordert gewesen. Und hat deshalb zum Missbrauch gegriffen, aha. Wenn Missbrauch allerdings bedeutet, dass Kinder auf welche Art und Weise auch immer das verkackte Leben ihrer Eltern zu Ende leben oder ausbaden müssen, wenn sie bis dahin nicht in den Brunnen gefallen sind, dann kriegen wir die letzten paar Millionen Arbeitslose auch noch von der Straße, wenn wir sie alle zu Missbrauchsberatern umschulen lassen, der Bedarf ist jedenfalls da.


   User-Bewertung: +1
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber eine atomische Texteinheit zum Thema »Missbrauch«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Missbrauch«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Missbrauch« | Hilfe | Startseite 
0.0017 (0.0007, 0.0006) sek. –– 664642079