Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 6 (85,71%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 2 positiv bewertete (28,57%)
Durchschnittliche Textlänge 257 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,286 Punkte, 2 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 19.6. 2005 um 22:23:59 Uhr schrieb
im Po Sand! über DieLustEinHomoZuSein
Der neuste Text am 27.6. 2017 um 19:05:26 Uhr schrieb
Arno über DieLustEinHomoZuSein
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 2)

am 16.9. 2011 um 12:29:48 Uhr schrieb
M über DieLustEinHomoZuSein

am 19.10. 2006 um 10:50:01 Uhr schrieb
rosebud über DieLustEinHomoZuSein

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »DieLustEinHomoZuSein«

Beatrix Kiddo schrieb am 19.6. 2005 um 23:31:07 Uhr zu

DieLustEinHomoZuSein

Bewertung: 4 Punkt(e)

DieLustEinHomoZuSein erschließt sich mir offen gestanden nicht gänzlich, sind doch in diesem Zusammenhang zwingendermaßen gleichgeschlechtrige Individuen involviert mit denen hernach in zumindest marginal sexuellen Diskurs begegnet werden muss. Ein wahres Unding, wenn man mich fragt, jedoch sähe es schon anders aus, wenn ich weiblich wäre, denn unter diesen Umständen würde ich arg darüber angestrengt sein, möglichst lesbisch zu werden, denn dieses muss einmal eingesehen werden und ist mutmaßlich von diso im Forum recht treffend pointiert worden: Männer sehen einfach nur scheisse aus beim Sex, vor allem wenn sie nackt sind, da beisst die Maus respektive der Bahnhofsstricher keinen verdammten Faden beziehungsweise Sack ab. Daher ist Homosexualität unter Männern als üble ästhetische Pathologie zu werten, während ich es sehr begrüßen würde, wenn sich im Zuge der sich derzeit löblicherweise entwickelnden Genforschung daran gearbeitet würde, Frauen grundsätzlich mit ausgeprägter bisexueller Neigung auszustatten, da dies unschöne Zwistigkeiten aus der Welt schaffen würde und daher einen Großteil der Scheidungsanwälte obselet macht.

Hans*im*Glück schrieb am 20.6. 2005 um 13:26:18 Uhr zu

DieLustEinHomoZuSein

Bewertung: 1 Punkt(e)

Und wie wäre es stattdessen mit Lust-schwulen-Sex-zu-haben?

Ist die nicht etwas konkreter - süffiger - möglicher ?

DieLusteinHomozusein ist Schrott.
Gedanklich und sprachlich.

Monster schrieb am 26.6. 2005 um 23:48:48 Uhr zu

DieLustEinHomoZuSein

Bewertung: 1 Punkt(e)

Was soll das heißen? Die Lust daran, ein Homo zu sein? Die Lust darauf, ein Homo zu sein? Oje.

Einige zufällige Stichwörter

Helfersyndrom
Erstellt am 2.7. 2001 um 19:05:52 Uhr von Voyager, enthält 35 Texte

Kaufhaus
Erstellt am 12.1. 2001 um 20:45:51 Uhr von Liamara, enthält 22 Texte

Cheopspyramide
Erstellt am 17.9. 2002 um 01:52:52 Uhr von Ugullugu, enthält 9 Texte

Dialektik
Erstellt am 27.12. 2000 um 20:16:38 Uhr von fitzliputzli, enthält 32 Texte

Sozialverhalten
Erstellt am 22.2. 2016 um 00:55:18 Uhr von Der Hobby-Philosoph aus Suhl, enthält 9 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0079 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen