>Info zum Stichwort Entwurf | >diskutieren | >Permalink 
gerichteter Graf schrieb am 11.12. 2018 um 11:28:15 Uhr über

Entwurf

Der Schriftsteller hat es schwer.
Während die Rohskizze des Malers inzwischen einen eigenen Kunstmarkt hat und Zeichnungen an sich zur eigenen Kunstform aufgestiegen sind, sind die Entwürfe für Trakte, Kurzgeschichten oder Romane dauerhaft wertlos.
Die Publikation unfertiger Entwürfe u. Fragmente hat zwar eine gewisse Tradition (Goethes Urfaust, kürzlich Feyerabends Naturphilosophie und »die Vernichtung der Vielfalt«), aber diese Texte werden eben so unfertig wahrgenommen wie sie sind.

Okay, Felix Krull ist lesenswert. Hat mir schon als junger Mann erstaunlich gut gefallen.

Kleine Anmerkung: Feyerabends berühmtestes Werk »Wider den Methodenzwang« ist eigentlich auch Fragment. Feyerabend wollte mit Imre Lakatos ein gemeinsames Werk schreiben.
Es sollte zwei Teile enthalten. Feyerabend plädierte dort als Advocatus Diaboli gegen jegliche Methoden in den Wissenschaften, während Lakatos Aufgabe darin bestand, seine Methodologie der Forschungsprogramme dagegen zu halten. Doch der Tod - dieser dumme Bastard! Mir müsste noch ein schlimmeres Wort einfallen - kam dazwischen und Feyerabend entschloss sich, seinen Teil zu publicieren.
Anmerkung zur Anmerkung 1: Der Titel des Werkes ist erstaunlich, »Against Method: Outline of an Anarchist Theory of Knowledge«. Beides eine Anspielung auf Sextus Empiricus. Dessen Werke »Gegen die Dogmatiker (Philosophenund »Gegen die Mathematiker (Buchgelehrten)« werden im Englischen auch mit »Against...« übersetzt und die »Skeptischen Hypothesen« ebenfalls mit »Outlines of scepticism«. Im Griechischen kann man ja Hypothese etwa mit »Ansicht« wiedergeben. Feyerabend bestritt, etwas mit den Skeptizismus gemein zu haben, aber er erwähnt Sextus in »Erkenntnis für freie Menschen«.
Anmerkung zur Anmerkung 2:
»Für und Wider Methode« kam jetzt übrigens doch raus. Aus nachgelassenen Manuskripten von Lakatos und entwürfen von Feyerabend publiciert.


   User-Bewertung: /
Zeilenumbrüche macht der Assoziations-Blaster selbst, Du musst also nicht am Ende jeder Zeile Return drücken – nur wenn Du einen Absatz erzeugen möchtest.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Entwurf«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Entwurf« | Hilfe | Startseite 
0.0016 (0.0003, 0.0008) sek. –– 680021764