>Info zum Stichwort Pfötchenhaltung | >diskutieren | >Permalink 
Christine schrieb am 16.10. 2008 um 20:46:58 Uhr über

Pfötchenhaltung

gestern habe ich mich mit einwärts rotiertem fuß auf der straße gesehen, zwanzig meter entfernt. verdammt nah. bislang war der nächste spastiker immer weit weg, wenn ich mir den fuß fast verstaucht habe bei den ersten schritten nach dem aufstehen. irgendwann fange ich an, die spastiker um mich herum zu zählen, bevor ich die beine übereinanderschlage, statt sie zu spreizen. so viel zu morphischen feldern in der innenstadt.

warum ich jetzt ausgerechnet das einwärts-s vergessen habe, ist mir egal.

wahrscheinlich bin ich ein waldmensch, einer, der sich mit lektorieren auf wassergrundstücken im spreewald durchs leben schlagen muss. fehlt nur noch der job und ein wassergrundstück.

lektorieren mit m. allmählich wird es tatsächlich zentral: erst s und jetzt sogar m.


   User-Bewertung: /
Was interessiert Dich an »Pfötchenhaltung«? Erzähle es uns doch und versuche es so interessant wie möglich zu beschreiben.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Pfötchenhaltung«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Pfötchenhaltung« | Hilfe | Startseite 
0.0054 (0.0026, 0.0013) sek. –– 798141720