Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 68, davon 68 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 19 positiv bewertete (27,94%)
Durchschnittliche Textlänge 104 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,132 Punkte, 33 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 25.11. 2000 um 03:59:21 Uhr schrieb
HugoK. über Selbstverständlich
Der neuste Text am 24.7. 2018 um 10:07:24 Uhr schrieb
Christine über Selbstverständlich
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 33)

am 4.9. 2008 um 11:30:35 Uhr schrieb
mesi über Selbstverständlich

am 24.8. 2010 um 22:49:16 Uhr schrieb
Joachim über Selbstverständlich

am 8.12. 2009 um 02:17:59 Uhr schrieb
Kay über Selbstverständlich

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Selbstverständlich«

Liamara schrieb am 25.11. 2000 um 10:08:01 Uhr zu

Selbstverständlich

Bewertung: 5 Punkt(e)

Das ist ein Wort, das ich nur selten in den Mund nehme. Meine Generation sagt wohl eher »natürlich« oder »na klar«. Selbstverständlich, das klingt für mich irgendwie nach alten österreichischen Filmen, in denen der Portier die Hoteltür aufhält und jemand sagt: »Herr Geheimrat! Selbstverständlich haben wir noch ein Zimmer frei

Nils the Dark Elf schrieb am 18.3. 2002 um 22:51:11 Uhr zu

Selbstverständlich

Bewertung: 1 Punkt(e)

Entweder ist alles selbstverständlich oder nichts. Das uns bestimmte Sachen als selbstverständlich erscheinen, andere jedoch nicht, liegt daran, daß wir meist mehr oder weniger schlafen. Bei wirklich vollem Wachbewußtsein, das nur wenige Menschen ansatzweise erreichen durch mentales Training oder Meditation, erscheint alles als selbstverständlich, wenn man eins ist mit seiner Welt, oder nichts ist selbstverständlich, wenn man im Zustand des Staunens über die Welt ist.

Emmerson schrieb am 14.2. 2001 um 14:49:08 Uhr zu

Selbstverständlich

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das schönste an einer Freundschaft ist nicht die ausgestreckte Hand, das freundliche Lächeln oder der menschliche Kontakt, sondern das erhabene Gefühl, jemanden zu haben, der an einen glaubt und einem sein Vertrauen schenkt.

HugoK. schrieb am 25.11. 2000 um 03:59:21 Uhr zu

Selbstverständlich

Bewertung: 1 Punkt(e)

Selbstverständlich ist eigentlich das, was sich von selbst versteht, also das, was in unserer Gesellschaft genau Sitten und Gebräuchen entspricht. So ist es beispielsweise selbstverständlich, für eine erhaltene Ware oder Leistung auch zu bezahlen oder sich für einen Gefallen zu bedanken.

Ich glaube, ich langweile hier mit Selbstverständlichkeiten.

Einige zufällige Stichwörter

weiche-knie
Erstellt am 3.12. 2001 um 00:40:07 Uhr von t-moe, enthält 8 Texte

Didaktik
Erstellt am 17.4. 2005 um 05:41:27 Uhr von Komisch, enthält 8 Texte

Kelte
Erstellt am 20.9. 2000 um 17:30:11 Uhr von Ua, enthält 25 Texte

funktionieren
Erstellt am 9.1. 2003 um 10:25:02 Uhr von nudelchen, enthält 22 Texte

radiolarien
Erstellt am 28.5. 2002 um 21:21:21 Uhr von erdbeermehl, enthält 7 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0366 Sek.