Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 26, davon 26 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 12 positiv bewertete (46,15%)
Durchschnittliche Textlänge 178 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,308 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 18.4. 2000 um 19:00:00 Uhr schrieb
phoros über Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen
Der neuste Text am 25.10. 2008 um 05:32:16 Uhr schrieb
Christine über Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 23.5. 2003 um 11:20:38 Uhr schrieb
Das Gift über Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

am 25.10. 2008 um 05:32:16 Uhr schrieb
Christine über Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

am 3.1. 2005 um 20:07:43 Uhr schrieb
Teurogeier über Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen«

Wolf schrieb am 25.4. 2000 um 17:03:09 Uhr zu

Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ich hab mir immer die Augen ganz fest gerieben und den wabernden Mustern zugeschaut. Wenn man dabei in die Sonne geguckt hat, waren die Muster am schönsten.

Blubp schrieb am 1.5. 2000 um 13:17:22 Uhr zu

Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ich Kindergarten hab ich (weiblich, zierlich, damals noch schüchtern...) den Zweitstärksten vom ganzen Kindergarten von einer Holz-Lokomotive, die da so im Garten rumstand, rutergeschubst.
Mann, war ich da stolz!

GPhilipp schrieb am 29.4. 2000 um 23:14:40 Uhr zu

Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

Bewertung: 6 Punkt(e)

Das mit den 'Mustern' kenne ich auch: das waren so Kreise, die sich bewegten. (Ich dachte, das seien vielleicht die Moleküle?)

Staubwirbel im Sommersonnenstrahl auf der Diele.

quimbo75@hotmail.com schrieb am 10.4. 2001 um 20:14:39 Uhr zu

Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

Bewertung: 4 Punkt(e)

ein wunderbares Stichwort ist das, jetzt, nachdem ich es begriffen habe. Erst die Texte dazu haben mir meine verschüttete Erinnerung wieder ausgegraben. Dafür ist sie jetzt da, klarer wie nie: an einem sonnigen Tag alleine in der Wiese liegen, Augen reiben und staunen. Ich dachte tatsächlich auch, es handle sich um Moleküle, und wenn ich wusste, dass die zum sehen zu klein sind. Was anderes konnte ich mir nicht vorstellen - gefragt hab ich niemanden. Die ganzen Sessions waren ein kindliches Vorgreifen auf die pubertären psychadelischen Erfahrungen.

Ich werds wiedermachen - am ersten sonnigen Tag, der kommt!

phoros schrieb am 18.4. 2000 um 19:00:00 Uhr zu

Kindheitsmusteraugenschlagerinnerungen

Bewertung: 4 Punkt(e)

Unten am Teich standen weiße Bäume, Birken. Der Teich war ganz zugewachsen, an einem Ende wurde er durch ein dünnes Rinnsal gespeist. Einmal versuchten Henrik und ich, das Rinnsal zu überspringen. In der Luft scheute ich zurück, rutschte von der Bödschung ab, und fiel in den See. Das Wasser erschien mir damals nicht kalt.

Einige zufällige Stichwörter

To-die-for
Erstellt am 23.3. 2006 um 13:52:45 Uhr von ThoR, enthält 5 Texte

wem
Erstellt am 25.5. 2002 um 02:16:48 Uhr von Das Gift, enthält 11 Texte

pisacken
Erstellt am 29.5. 2009 um 02:22:08 Uhr von Muckobi, enthält 4 Texte

Geschlechtswerkzeuge
Erstellt am 12.6. 2004 um 12:15:26 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

DerSagenumwobeneKelchderKotze037
Erstellt am 20.8. 2002 um 12:51:27 Uhr von Paranoiisierungspartisanen gehen ins Café!, enthält 9 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0096 Sek.